Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Rezeptprogramm » Tipps

Übernehmen von Rezepten aus Word- oder Text-Dokumenten:

Häufig liegen Rezepte als Word-, Text-Dokument oder in anderer Form auf einen Rechner vor. Ohne Bearbeitung können diese Rezepte nicht in das Rezeptprogramm übernommen werden. Es gibt aber eine einfache Möglichkeit dies zu tun.

Ursprüngliche Vorlage in einem Word-Dokument:

Apfelkuchen
Für den Teig:
500 g Mehl
1 Ei
Für den Belag:
500 g Äpfel (u.s.w.)

Aus den Zutaten den Kuchen bereiten. u.s.w.

Zweiter Apfelkuchen
u.s.w.

Diese Word-Vorlage muss nun erst einmal als Text-Dokument angespeicher werden, um die besonderen Word-Formatierungen zu entfernen. Die Vorlage hat dann dieses Aussehen:

Apfelkuchen
Für den Teig:
500 g Mehl
1 Ei
Für den Belag:
500 g Äpfel (u.s.w.)

Aus den Zutaten den Kuchen bereiten. u.s.w.

Zweiter Apfelkuchen
u.s.w.

In diesem Text müssen nun der Titel und der Beginn der Zubereitung besonders gekennzeichnet werden. Dies kann mit Steuerzeichen des Internformates vorgenommen werden. Die Vorlage muss dann folgendermassen geändert werden:

#T1 Apfelkuchen
#SC Für den Teig:
500 g Mehl
1 Ei
#SC Für den Belag:
500 g Äpfel (u.s.w.)
#B
Aus den Zutaten den Kuchen bereiten. u.s.w.

#T1 Zweiter Apfelkuchen
u.s.w.

Mit Hilfe dieser geringfügigen Änderungen können nun die Rezepte in das Programm übernommen werden, wobei die Angabe #SC die Zutatenabschnitte kennzeichnet.

Dies ist die einfachste Möglichkeit zur Rezeptübernahme. Weitere wichtige Angaben, wie Rubrik, Stichworte, Quellen u.a. können mit der entsprechenden Steuerzeichen hinzugefügt werden, wobei die Reihenfolge irrelevant ist:

#T1 Apfelkuchen
#AT Lothar
#RU Kuchen, Gebäck,..
#St Kuchen
#St Apfel
#SC Für den Teig:
500 g Mehl
1 Ei
#SC Für den Belag:
500 g Äpfel (u.s.w.)
#B
Aus den Zutaten den Kuchen bereiten. u.s.w.

#T1 Zweiter Apfelkuchen
u.s.w.

Die so formatierten Rezepte können nun über die Zwischenablage oder über eine Zwischendatei in das eingestellte Kochbuch eingetragen werden.

© Lothar Schäfer