Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Cannelloni mit Spinat und Pilzen

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Cannelloni mit Spinat und Pilzen
Kategorien: Bayern, Pasta, Spinat
     Menge: 4-6 Portionen
 
    500    Gramm  Blattspinat
      2     Essl. Butter
                  ; Salz
    200    Gramm  Gemischte Pilze
      2           Schalotten
      1    klein. Knoblauchzehe
    100       ml  Sahne
      1     Teel. Gehacktes Basilikum
                  Pfeffer aus der Mühle
    200    Gramm  Doppelrahmfrischkäse
      2           Eier
    100    Gramm  Geriebener Gouda
     30    Gramm  Semmelbrösel
     16           Lasagneblätter
                  Butter für die Form
    250    Gramm  Mozzarella
 
===============================Que====================================
 
Zubereitung: Den Blattspinat gründlich putzen und waschen. 1 EL Butter
in einem großen Topf zerlassen und die Blätter darin mit etwas Salz
zusammenfallen lassen. Den abgekühlten Spinat ausdrücken und grob
hacken. Die Pilze waschen, putzen und falls nötig zerkleinern. Die
Schalotten und den Knoblauch schälen und fein würfeln. Die Schalotten
in der übrigen Butter glasig dünsten und die Pilze darin anbraten.
Spinat zugeben, mit Sahne aufgießen und etwas einkochen lassen.
Basilikum und Knoblauch dazugeben und die Füllung mit Pfeffer & Salz
abschmecken. Frischkäse, Eier, Gouda und Semmelbrösel aufrühren und mit
der völlig abgekühlten Spinatfüllung vermischen. Die Nudelblätter in
genügend Salzwasser bissfest kochen. In kaltem Wasser abschrecken und
mit Küchenpapier trockentupfen. Die Gemüse-Käse-Masse gleichmäßig auf
die Teigblätter streichen, dabei etwas Rand lassen. Den Ofen auf 180°C
vorheizen. Die Cannelloni von der Längsseite her aufrollen und mit der
Naht nach unten in eine gebutterte Gratinform legen. Den Mozzarella in
Scheiben schneiden und auf die gefüllten Nudeln legen. Die Cannelloni
etwa für 30 Minuten in den heißen Backofen schieben.
 Dazu schmeckt eine leichte, nicht zu würzige Tomatensauce.
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum