Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Tomatisierte Sauerkrautsuppe mit gebratenen Apfelwürfeln und Kräuter-Kartoffelchips

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Tomatisierte Sauerkrautsuppe mit gebratenen Apfelwürfeln
Kategorien: Apfel, Sauerkraut, Suppe
     Menge: 10 Personen
 
    175    Gramm  Zwiebeln
    300    Gramm  Äpfel, z. B. Cox Orange
     50       ml  Zitronensaft
     60    Gramm  Butter
    750    Gramm  Sauerkraut
     75    Gramm  Tomatenmark
    500       ml  Apfelwein, alternativ 
                  -- Apfelsaft
   2000       ml  Geflügelfond, aus 
                  -- Instantpulver,
                  ersatzweise Gemüsefond
    375    Gramm  Kartoffeln, mehlig kochend
     40    Gramm  Knoblauch
     75    Gramm  Honig, flüssig
    120    Gramm  Butter
   1250    Gramm  Kartoffeln, fest kochend
      0           Zweige kleinblättriger 
                  -- Kräuter:
   0.25     Bund  Kerbel
   0.25     Bund  Petersilie, kraus
   0.25     Bund  Salbei
     30       ml  Rapsöl
     10           Stk. Gewürzpauschale
                  (Salz, Pfeffer, Zucker,
                  Lorbeerblätter)
 
===============================Que====================================
 
Zwiebeln abziehen und in Streifen schneiden. Äpfel waschen, schälen,
entkernen, würfeln und mit etwas Zitronensaft beträufeln, beiseite
stellen.
Zwiebelstreifen in Butter anschwitzen, Apfelabschnitte sowie Sauerkraut
dazugeben (evtl. vorher klein schneiden, etwas Sauerkraut für die
Einlage zurücklegen) und ebenfalls dünsten.
Tomatenmark hinzufügen und unter Rühren kräftig anschwitzen.
Mit einem Teil Apfelwein/Apfelsaft und Fond ablöschen und aufkochen.
Kartoffeln waschen, schälen und fein reiben, mit Lorbeerblättern in die
Suppe geben. Alles 50 bis 60 Min. köcheln lassen, bis das Sauerkraut
gar ist. Lorbeerblätter aus der Suppe nehmen. Etwas Sauerkraut als
Einlage abnehmen, warm stellen. Knoblauch abziehen und mit Honig in die
Suppe geben. Diese pürieren, durch ein feines Sieb passieren und
aufkochen. Kurz vor dem Servieren restlichen Apfelwein/Apfelsaft
hineinmixen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Backofen auf 180 °C Heißluft vorheizen. Zwei Bögen Backpapier (oder
besser Silikonmatten) mit geklärter Butter bestreichen und leicht
salzen. Fest kochende Kartoffeln waschen, schälen und in hauchdünne
Scheiben schneiden. Hälfte der Scheiben auf ein mit vorbereitetem
Backpapier belegtes Blech legen und jede Kartoffelscheibe mit einem
Kräuterblatt nach Wahl belegen. Die andere Hälfte Kartoffelscheiben
darüber legen, alles mit dem zweiten Backpapier belegen und mit einem
Backblech beschweren. 20 bis 25 Min. im Backofen goldbraun und knusprig
backen, gegebenenfalls nach der Hälfte der Backzeit das Blech mit den
Chips umdrehen. Die Chips lassen sich wunderbar vorbereiten und bei
Bedarf nochmals im Backofen erwärmen.
Kurz vor dem Servieren Apfelwürfel auf Küchenkrepp sorgfältig trocknen.
In einer Pfanne mit Rapsöl braten, dann mit Zucker bestreuen und
karamellisieren lassen.
 Anrichtehinweis: Zurückgehaltenes Sauerkraut (Einlage) auf
entsprechendes Geschirr verteilen, die Suppe darauf geben. Apfelwürfel
und Kartoffelchips separat reichen.
:               :    289 kcal
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum