Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Sugo 'alla Mamma Abbruzzi'

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Sugo 'alla Mamma Abbruzzi'
Kategorien: Mittel, Nudel, Soße, Sugo, Tomate
     Menge: 1 Keine Angabe
 
      1     Topf  24 cm
      1           Rührlöffel
      1           scharfes Messer
      1           Knoblauchpresse
 
======================Zutaten für ====================================
      2   Dose/n  à 750 g geschälte Tomaten
      1     groß. Zwiebel
      8    mittl. Knoblauchzehen
      6     Essl. Olivenöl
     70    Gramm  2Fach-konzentrierter 
                  -- Tomatenmark
      1     Essl. 3Fach-konzentrierter 
                  -- Tomatenmark
      1     Teel. Salz
      4           zerdrückten Chilischoten
      4           Lorbeerblätter
      1     Glas  Weißwein
      5           Zweige glatte Petersilie
      4     Essl. Olivenöl
                  eine Prise Oregano
 
===============================Que====================================
 
Soßenzubereitung: Eine Zwiebel und zwei Knoblauchzehen in kleine Würfel
schneiden. Dann das Öl in den Topf geben und sie für 2 oder 3 Min. auf
dem Herd lassen, bis das Öl erwärmt ist. Danach die Zwiebeln und nach 2
Min den Knoblauch hinein geben und leicht bräunen lassen.
 Nachdem alles eine goldbraune Form angenommen hat, die zerdrückten
geschälten Tomaten sowie das Tomatenmark in den Topf hinein geben.
Salz, die zerdrückten Chilischoten und die Lorbeerblätter hinzufügen.
Die restlichen zerdrückten Knoblauchzehen, sowie den Weißwein der Soße
beigeben, alles gut rühren und auf niedriger Flamme zwei Stunden
köcheln lassen. Eine halbe Stunde, bevor die Soße zu Ende gekocht hat,
die grob geschnittene Petersilie hinzufügen und gut rühren.
 Sehr wichtig!! Wenn die Soße zu Ende gekocht ist, den Topf von der
Herdplatte wegnehmen und nach 5 Min, die Soßenoberfläche mit ein wenig
kalt gepresstem Olivenöl abdecken und anschließend darüber Oregano
streuen, damit die Soße ihr Aroma nicht verliert. Die Soße erst nach
ca. 5 Stunden oder am besten am nächsten Tag servieren, dann entfaltet
sie das eigentliche Tomatensoßenaroma.
:Zusatz         : 
:               : Vorbereitungszeit:
:               : 3 Stunden
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum