Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Solothurner Gnusch

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Solothurner Gnusch
Kategorien: Fleisch, Kohl, Oktober, Rind
     Menge: 1 Keine Angabe
 
      2     Essl. Bratbutter zum Anbraten
    600    Gramm  Rindfleisch (z. B. 
                  -- Schulter),
                  in ca. 2cm großen Würfeln
      1     Essl. Mehl
    3/4     Teel. Salz
      1           Zwiebel, in ca. 1 cm großen 
                  -- Würfeln
      1           Knoblauchzehe, halbiert
      7       dl  Fleischbouillon
    300    Gramm  fest kochende Kartoffeln,
                  in ca. 1 cm großen Würfeln
    200    Gramm  Wirz, in ca. 1 cm großen 
                  -- Würfeln
    200    Gramm  Weisskabis, in ca. 1 cm 
                  -- großen Würfeln
      2           Tomaten, geviertelt
      1           Lauch, längs halbiert, in 
                  -- ca. 1 cm breiten Streifen
      1    klein. Sellerie, in ca. 1 cm 
                  -- großen Würfeln
      2     Essl. Tomatenpüree
                  Salz, Pfeffer, nach Bedarf
      1     Bund  glattblättrige Petersilie, 
                  -- fein gehackt
      1     Bund  Schnittlauch, fein 
                  -- geschnitten
 
===============================Que====================================
 
Bratbutter in einem Brattopf heiß werden lassen. Fleisch portionenweise
beigeben, mit Mehl bestäuben und ca. 5 Min. anbraten. Herausnehmen,
salzen.
Bratfett auftupfen, evtl. wenig Bratbutter beigeben, Zwiebel und
Knoblauch andämpfen. Bouillon dazugießen, aufkochen, Hitze reduzieren,
Fleisch wieder beigeben, zugedeckt bei kleiner Hitze ca. 45 Min.
schmoren (siehe «Gewusst wie»).
Kartoffeln und alle Zutaten bis und mit Tomatenpüree beigeben,
zugedeckt bei kleiner Hitze ca. 1 Std. fertig schmoren, würzen. Mit
Petersilie und Schnittlauch garnieren.
 Gewusst wie: Beim Schmoren wird das Fleisch über längere Zeit
zugedeckt gegart. Damit es nicht zäh wird, ist es wichtig, dass das
Fleisch mit der Flüssigkeit bedeckt ist, und diese nicht köchelt,
sondern immer knapp unter dem Siedepunkt liegt. Evtl. etwas Flüssigkeit
nachgießen.
:Zusatz         : 
:               : Vor- und zubereiten:
:               : ca. 40 Min.
:               : Schmoren:
:               : ca. 1 3/4 Std.
:Pro Person ca. :    378 kcal
:Pro Person ca. :   1581 kJoule
:Eiweiss        :     40 Gramm
:Fett           :     13 Gramm
:Kohlenhydrate  :     26 Gramm
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum