Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Schweinsmédaillons mit Apfelsauce

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Schweinsmédaillons mit Apfelsauce
Kategorien: Apfel, Filet, Fleisch, Oktober, Schwein
     Menge: 4 Personen
 
      8           Schweinsmedaillons, zu je 
                  -- ca. 60 g
                  wenig Salz
                  Pfeffer aus der Mühle
 
=============================Apfel====================================
      1     Essl. Margarine oder Butter
      1           Zwiebel, gehackt
    400    Gramm  Äpfel, z. B. Goldparmäne, 
                  -- geschält, in kleinen Stück
  1 1/2       dl  Apfelwein oder Weißwein
      1     Essl. Zucker
    1/4     Teel. Salz
    1/4     Teel. Ingwerpulver
      1      Msp. Cayennepfeffer
      3     Essl. Sauerrahm
      2     Essl. Calvados
      1     Essl. Öl oder Bratbutter
                  einige Salbeiblätter, in 
                  -- Streifen
      2           Äpfel, in Schnitzen
 
===============================Que====================================
 
Apfelsauce: Margarine oder Butter in einer Pfanne warm werden lassen.
Zwiebeln andämpfen. Die Apfelstücke zugeben, mitdämpfen. Mit Apfelwein
oder Weißwein ablöschen. Zugedeckt auf kleinem Feuer weich kochen. Mit
dem Mixstab direkt in der Pfanne pürieren. Zutaten von Zucker bis
Calvados beigeben, nochmals aufkochen.
 Fleisch: Öl oder Bratbutter in der Bratpfanne heiß werden lassen.
Fleisch würzen, auf jeder Seite 2-3 Minuten braten. Herausnehmen, im
auf 60 Grad vorgeheizten Ofen zugedeckt warm halten. Salbei in der
Fleischpfanne knusprig braten, zur Seite schieben. Die Apfelschnitze
beigeben, zugedeckt knapp weich dämpfen.
 Servieren: Fleisch mit Apfelschnitzen und Salbei garnieren, Sauce
daneben gießen.
 Tipps: - Apfelersatz: Elstar, Idared.
- Sauce durchs Passevite treiben.
- Sauce kann 1 Tag im voraus zubereitet und zugedeckt im Kühlschrank
aufbewahrt werden.
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum