Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Schweinefilet im Kartoffelmantel

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Schweinefilet im Kartoffelmantel
Kategorien: Filet, Fleisch, Kartoffel, Schwein
     Menge: 4 Personen
 
    500    Gramm  Schweinefilet
      1     Essl. Butterschmalz
    450    Gramm  Kartoffeln (vorwiegend 
                  -- festkochend)
      3     Essl. Schnittlauchröllchen
      2     Essl. gehackte Petersilie
      1     Essl. Kartoffelstärke
      4           Eigelb
      2     Essl. Butterschmalz
     16           Maronen (küchenfertig)
     40       ml  trockener Weißwein
    1/8      Ltr. gebundener Kalbsfond
      4           Zweige Thymian
                  Salz, Pfeffer
                  Muskat
 
===============================Que====================================
 
Kartoffeln gut waschen, die Hälfte davon als Pellkartoffel kochen,
pellen und durch die Kartoffelpresse drücken. Die restlichen Kartoffeln
grobraspeln. Schweinefilets kalt abbrausen, trockentupfen und in 12
Medaillons schneiden. Die Petersilie hacken. Den Schnittlauch in
Röllchen schneiden.
Die Schweinefilets mit Salz und Pfeffer leicht würzen und in ca. 1 EL
Butterschmalz ringsum scharf anbraten. Die gekochten Kartoffeln mit den
rohen Kartoffelraspeln, Schnittlauch, Petersilie, 2 Eigelben und
Kartoffelstärke gut vermengen und mit Salz, Pfeffer und Muskat
abschmecken. Die Kartoffelmasse mit der Hand um die etwas abgekühlten
Medaillons formen und in ca. 2 EL heißem Butterschmalz goldgelb
beidseitig ausbacken.
2 Eigelb über einem Wasserbad mit Weißwein aufschlagen, dann den auf
ca. 45 °C erhitzten gebundenen Kalbsfond unterschlagen, abschmecken.
Die Medaillons aus der Pfanne nehmen und die küchenfertigen Maronen
darin kurz anbraten.
Die Soße auf die Teller geben, die Medaillons darauf verteilen, je 4
Maronen ringsum geben und mit Thymian ausgarnieren.
:Zusatz         : 
:               : Zubereitungszeit (in Min.):
:               : 60
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum