Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Sauerkrautdöner mit Lammfleisch

MMMMM----------MEAL-MASTER Format (B&S REZEPT-WEB 1.0)
 
     Title: Sauerkrautdöner mit Lammfleisch
Categories: Fleischgerichte, Innereien
     Yield: 4 Personen
 
      2 sm Fladenbrote, halbiert
    250 g  Magerquark
    150 g  Vollmilchjoghurt
    1/2    Salatgurke, geschält und 
           -entkernt
      1    rote Paprikaschote, fein 
           -gewürfelt
      1    mittelgroße Zwiebel, 
           -geschält und in Scheiben 
           -geschnitten
    300 g  frisches, mildes 
           -Weinsauerkraut
           je 2 EL gehackten, frischen 
           -Thymian und Oregano
      3    Knoblauchzehen, geschält 
           -und durchgepresst
      2    getrocknete Chilischoten, 
           -fein gemörsert (evtl. mehr
      2 ts edelsüßes Paprikapulver
           kalt gepresstes Rapsöl
           Salz, weißer Pfeffer aus 
           -der Mühle
    600 g  Lammfleisch aus der Keule 
           -oder der Hüfte ohne Knoche
 
Das Lammfleisch von Sehnen und Haut befreien und in fingerlange
Streifen schneiden. Die Zwiebel schälen und in Scheiben schneiden.
Die Paprika entkernen, waschen und fein würfeln. Die Salatgurke
schälen und entkernen, die Chilischoten fein zerstoßen. Drei
Knoblauchzehen schälen und durchpressen, die Kräuter hacken.
Das Fleisch mit etwas Rapsöl, Paprikapulver, Chili, 2
Knoblauchzehen, den Kräutern, Salz und Pfeffer marinieren und
mindestens eine halbe Stunde durchziehen lassen.
Das Fleisch nun in einer flachen Pfanne anbraten und das Sauerkraut,
die Zwiebeln und die Paprikawürfel untermischen. Mit Salz und
Pfeffer abschmecken. Inzwischen die Gurke grob raspeln, leicht salzen,
10 Minuten ziehen lassen, dann gut ausdrücken. Mit dem
übrigen Knoblauch, Joghurt und Quark verrühren. Wenn
nötig, mit Salz und Pfeffer nachschmecken. Die kleinen halbierten
Fladenbrote aufschneiden und im Ofen oder auf dem Grill knusprig
rösten und mit dem Fleisch füllen. Mit der Gurkensoße
servieren.
 Tipp: Besonders das Öl ist für eine Fleischmarinade wichtig,
da es das Fleisch mürbe macht.
:Zusatz         : 
:               : Zubereitungszeit (in Min.):
:               : 60
:Stichworte     : Fleisch, Kohl, Lamm, Sauerkraut
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
MMMMM
 
Legende:
 sm: klein
 ts: TL

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum