Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Sauerkraut mit Blutwurst

4 Portionen

Zutaten

  • 1 Gemüsezwiebel
  • 3 EL Öl
  • 1 groß. Dose Weinsauerkraut (ca. 750 g Abtropfgewicht)
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • Paprikapulver (edelsüß)
  • 250 g feste Blutwurst
  • 400 g Pellkartoffeln
  • 3 Zweige frischer Majoran
  • 150 g Creme fraîche
  • 150 g Vollmilchjoghurt
  • 2 Eier

Die Zwiebel schälen und kleinwürfeln. 1 El. Öl in einem breiten Topf erhitzen, die Zwiebelwürfel darin goldgelb anbraten. Das Sauerkraut dazugeben, mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen und bei milder Hitze etwa 5 Min. köcheln lassen. Den Backofen auf 200°C vorheizen. Inzwischen die Blutwurst und die Pellkartoffeln schälen und grob würfeln. Das restliche Öl in einer Pfanne erhitzen, die Kartoffelwürfel hineingehen und rundherum knusprig braten. Die Pfanne von der Herdplatte ziehen. Den Majoran waschen, trockentupfen und die Blättchen zu den Kartoffeln geben. Die Wurststücke ebenfalls dazugeben, alles mit Salz und Pfeffer würzen. Das Sauerkraut und die Kartoffel-Wurst-Mischung dekorativ (beispielsweise in schrägen Streifen) in eine breite Auflauf- oder Gratinform geben. Die Creme fraîche mit dem Joghurt und den Eiern verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen und löffelweise über den Auflauf verteilen. Den Auflauf im Ofen auf der zweiten Einschubleiste von unten etwa 25 Min. backen.

Varianten: Für einen vollwertigen, fleischlosen Sauerkrautauflauf können Sie die Blutwurst bei diesem Rezept einfach weglassen. Allerdings sollten Sie die übrigen Zutaten dann deutlich kräftiger würzen. Verwenden Sie beispielsweise 8-10 Zweige frischen Majoran oder zusätzlich zu den 3 Zweigen Majoran 1 Bund Schnittlauch oder Petersilie. Die Menge reicht dann für 3-4 Portionen.

Tipps: Die Blutwurst, die Sie für diesen Auflauf verwenden, muss wirklich fest sein. Weiche Sorten lassen sich nur schlecht in Würfel schneiden und würden beim Braten zerlaufen und nicht gerade appetitlich aussehen. Für diesen Auflauf können Sie gut übriggebliebene Kartoffeln vom Vortag verwenden.

Getränketipp: Zu diesem Auflauf mit seinen kräftigen, sehr pikanten Zutaten passt ein kühles Bier oder ein Glas Mineralwasser am besten. Wein harmoniert nicht gut mit dem Sauerkraut.

Arbeitszeit: ca. 30 Min.
Backzeit: ca. 25 Min.
720 kcal
Stichworte: Auflauf, Sauerkraut
*

:Quelle : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum