Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Sauerbraten von der Putenoberkeule mit Rotkohl und Kartoffelklößen

2 Personen

Zutaten

  • 1/4 Lauch
  • 1/4 Karotte
  • 1/2 Zwiebel
  • 360 g Putenoberkeule (ohne Haut)
  • Muskat
  • Jodsalz, Pfeffer
  • 1 1/2 EL Kartoffelstärke
  • 1/4 Zimtrinde
  • 4 Nelken
  • 8 Pfefferkörner
  • 8 Wacholderbeeren
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1/2 EL Schnittlauch
  • 1 TL Zucker
  • 1 1/2 EL Preiselbeeren
  • 1 EL Apfelmus
  • Bachkresse
  • 1/16 l Essig
  • 1/4 EL Rotwein
  • 1 1/2 EL Mehl
  • 1 1/2 EL Tomatenmark
  • 1/2 Apfel
  • 1/4 Kopf Rotkohl (klein)
  • 1/4 Sellerie (klein)

Eine halbe Zwiebel, die eine halbe Karotte und den Sellerie schälen und in Scheiben oder Würfel schneiden. Den Lauch gut waschen und in Scheiben schneiden. Das ganze Gemüse in eine Schüssel mit 1/2 l Wasser, 1/4 l Rotwein und 1/16 l Essig geben. Wacholderbeeren, Lorbeerblätter, Pfefferkörner, Nelken und Zimtrinde hinzugeben.

Das Fleisch mit Bindfaden zu einer Rolle binden und in die Beize legen. Das Ganze 2-3 Tage ziehen lassen. Das Fleisch aus der Beize nehmen, auf Küchenkrepp gut trocknen und würzen. Rotkraut-Strunk gut ausschneiden und das Kraut in feine Streifen schneiden. Die Kartoffeln schälen, säubern und mit feiner Reibe ins kalte Wasser raffeln. Die Kartoffeln gut ausdrücken, Stärke im Wasser absetzen lassen und das Wasser ableeren. Die Kartoffelstärke mit ausgedrückten Kartoffeln und Eigelb gut vermengen.

Mit Jodsalz, Pfeffer und Muskat würzen und Knödel abdrehen. Den Schnittlauch feinschneiden.

Das Fleisch in etwas Rapsöl scharf anbraten und herausnehmen. Die Apfelscheiben im Topf ansautieren, Tomatenmark zufügen, etwas mehlieren, kurz anrösten, mit der Beize aufgießen und aufkochen lassen. Das Fleisch hineinlegen und ca. 35-40 Minuten schmoren lassen. Mit Essig und Preiselbeeren, Jodsalz und Pfeffer nachwürzen. Den Zucker in etwas Butterschmalz ankaramellisieren, Rotkraut zugeben, etwas Apfelmus und Brühe, Lorbeer, Wacholder, Nelke dazu und auf den Biss garen.

Danach würzen. Die Knödel in leichtem Salzwasser sprudelnd ziehen lassen, bis sie obenauf schwimmen.

Vom Fleisch den Bindfaden entfernen und in Scheiben schneiden und auf flachem Teller anrichten. Das Ganze mit Soße überziehen.

Rotkraut und Knödel zur Seite anlegen, Schnittlauch über die Knödel streuen und mit Bachkresse garnieren.

Spargel-Zubereitungstipps

Zubereitungszeit (in Min.): 120
Stichworte: Geflügel, Pute, Sauerbraten
*

:Quelle : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum