Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Samamaki-Spargel feat. The Schnitzel-Samajona

2 Personen

Zutaten

  • 4 Schweinerückenschnitzel
  • 4 Stangen weißen und grünen Spargel
  • 1 EL Obstessig
  • 2 EL kalt gepresstes Rapsöl
  • 1/2 EL Butterschmalz
  • 2 EL Mehl
  • Pfeffer
  • Jodsalz
  • 1 Ei
  • 1/2 Tomate
  • 1 TL Dill
  • 1 EL Schnittlauch
  • 1/2 EL Petersilie
  • 1/4 rote Zwiebel
  • 1/4 TL Zucker
  • 1 Zitrone

Als erstes wird der weiße Spargel geschält und die letzten drei Zentimeter der Stange entfernt. Die grünen Spargelstangen werden nicht geschält. Da reicht es aus, wenn nur das Ende der Stange gekappt wird.

Die weißen und grünen Spargelstangen mit etwas Zitronensaft und Zucker etwa zwei bis fünf Minuten in wallendem Wasser blanchieren und dann über einem Sieb vorsichtig abgeschütten.

Achtung: Damit der Spargel noch ein wenig weiter gart, darf er nicht mit kaltem Wasser abgeschreckt werden! Wenn der Spargel etwas abgekühlt ist, wird er in etwa drei Zentimeter lange Stücke geschnitten.

Als nächstes werden eine Zwiebel fein gewürfelt und die Kräuter gesäubert und fein gehackt. Auch die Tomate muss gehäutet und entkernt und anschließend in feine Würfel geschnitten werden.

Unser Tipp: Tomaten lassen sich leicht häuten, wenn man sie kreuzförmig einritzt und sie dann kurz in heißes Wasser legt. Danach löst sich die Haut fast wie von selbst.

Jetzt wird ein Ei aufgeschlagen und mit der Hälfte der gehackten Kräuter gut vermischt. Die Schweinerückenschnitzel mit einer Prise Jodsalz und etwas Pfeffer würzen, in einem Teller Mehl wenden und in die Eiermasse tunken. Das Fleisch wird danach in einer Pfanne mit Butterschmalz gebraten, bis beide Seiten goldbraun sind.

Nun zur Marinade für den Spargelsalat: Hierfür werden in einer Schüssel die gewürfelte Zwiebel, die restlichen gehackten Kräuter, die Tomate sowie etwas Pfeffer und jodhaltiges Salz mit Essig und Öl verrührt. Die Spargelstücke werden in die Marinade gegeben, sodass das Gemüse gut ziehen kann.

Die Schweineschnitzel in mundgerechte Stücke schneiden und auf einem flachen Teller anrichten.

In jedes Fleischstück wird ein Zahnstocher gepiekt - so kann man die Kräuterschnitzel perfekt als Häppchen anbieten.

Dazu wird der Spargelsalat als Beilage gereicht.

Zubereitungszeit (in Min.): 40
Stichworte: Fleisch, Schnitzel, Schwein, Spargel
*

:Quelle : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum