Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Saftiges Müsli-Brot mit Rosinen und Äpfeln

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Saftiges Müsli-Brot mit Rosinen und Äpfeln
Kategorien: Apfel, Brot, Müsli
     Menge: 1 Keine Angabe
 
============================Vorbere===================================
    100    Gramm  Körnermischung nach Wahl
                  (z.B. Kürbis-, 
                  -- Sonnenblumenker
    100       ml  Wasser
    200    Gramm  Äpfel
 
==============================Brott===================================
    350    Gramm  Weizenmehl, Type 550
    150    Gramm  Roggenmehl, Type 1050
    100    Gramm  Sauerteig
    250       ml  Wasser
    200    Gramm  Körnermischung (s. o.) 
                  -- gequollen (100 g Körner, 
                  -- 100 ml Wasser)
    200    Gramm  Apfelspalten oder -würfel 
                  -- (s. o.)
    200    Gramm  Rosinen
     20    Gramm  Hefe
     15    Gramm  Salz
 
===============================Que====================================
 
Vorbereitung: Die Körnermischung etwa zwei bis drei Stunden im Wasser
quellen lassen. Äpfel in Spalten oder Würfel schneiden.
 Brotteig: Zuerst Wasser, Hefe und Sauerteig in die Knetschüssel geben.
Dann kommen Mehl, Salz und die Körnermischung oben drauf. Alles bei
langsamer Stufe drei Minuten gut verkneten. Dann bei schneller Stufe
vier Minuten gut auskneten. Zum Schluss die Apfelstücke und Rosinen
ganz langsam unterarbeiten lassen, so dass sie nicht kaputt gehen.
Den fertigen Teig auf eine zuvor gemehlte Arbeitsplatte geben und 20
Minuten ruhen lassen. Bei der Fülle von Zutaten empfiehlt es sich, den
Teig immer wieder einmal zu falten bzw. rund zu wirken. Er bekommt
dadurch eine schöne Struktur und alle Zutaten eine bessere Bindung
miteinander.
Nach der Ruhezeit den Teig in drei gleiche Stücke teilen und in die
gewünschte Form bringen - in der Kastenform oder als #frei geschobenes#
Brot in ovaler Form auf dem Backblech backen. Das fertig geformte Brot
nun mit Wasser abstreichen und in Haferflocken wälzen. Zum Schluss mit
etwas Staubzucker absieben. Der Staubzucker karamellisiert beim Backen
auf den Haferflocken und gibt der Kruste eine angenehme milde Süße, die
wunderbar mit den Früchten harmoniert.
Die Brote, bevor Sie diese in den Ofen schieben, unbedingt ein weiteres
Mal 20 bis 25 Minuten ruhen lassen. Die Backzeit beträgt 35 bis 40
Minuten. Die Backtemperatur liegt in den ersten zehn Minuten bei 220
Grad (Anfangstemperatur), danach wird das Brot bei 200 bis 210 Grad 25
bis 30 Minuten lang ausgebacken.
 Tipp und Serviervorschlag von Bernd Armbrust: - Man kann dieses Brot
auch besonders gut im Bratschlauch backen. Das hat den Vorteil, dass
der Bratschlauch alle Aromen und Düfte einfängt und so das Brot
besonders gehaltvoll macht.
- Lecker: warm servieren mit frischem Quark!
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum