Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Sächsische Quarkkeulchen auf Apfelmus mit Rhabarber-Apfel-Creme und getrüffeltem Champagner-Erdbeer-Eis

MMMMM----------MEAL-MASTER Format (B&S REZEPT-WEB 1.0)
 
     Title: Sächsische Quarkkeulchen auf Apfelmus mit Rhabarber-Apfel-Creme
Categories: Dessert, Süßspeisen
     Yield: 1 Keine Angabe
 
MMMMM----------------------Quarkke------------------------------------
     50 g  Pellkartoffeln
    200 g  Quark
     30 g  Rosinen
      1    Ei
    100 g  Zucker
      1    unbeh. Zitrone, Abrieb von
    1/2    Vanilleschote
     50 g  Mehl
           etwas neutrales Öl zum 
           -Backen.
 
MMMMM-------------------------Apfel-----------------------------------
      1    Apfel (150 g)
     40 g  Zucker
    150 ml Apfelsaft
      1 ds Zimt
    1/2    Zitrone, Saft von
      4 cl Calvados
      1 tb geschlagene Sahne
 
MMMMM------------------Rhabarber-A------------------------------------
      1    Apfel (100 g)
    100 g  Rhabarber
     50 ml Weißwein
     10 g  eingelegter Ingwer
      3    Eigelb
     50 g  Zucker
      3    Gelatine
      4 cl Obstbrand
    1/2    Zitrone, Saft von
    100 ml geschlagene Sahne
 
Quarkkeulchen: Die Pellkartoffeln schälen und durchpressen.  Den
Quark in einem Tuch auspressen und die Rosinen mindestens 30 Min.
einweichen. Das Ganze miteinander verrühren. Das Ei mit dem Zucker
aufschlagen und mit der Zitronenschale sowie dem Mark der Vanille in
die Quarkmasse geben. Dann das Mehl hineinsieben, gut vermengen und
mindestens 1 Std. ruhenlassen.
Das Öl in der Pfanne leicht erhitzen und die Quarknocken
abstechen. Bei kleiner Hitze etwa 10 Min. auf jeder Seite backen.
 Apfelmus: Den Apfel schälen und das Kerngehäuse entfernen,
in kleine Stücke schneiden und mit dem Zucker im Apfelsaft weich
kochen. Danach die Äpfel pürieren und mit Zimt, Zitronensaft,
Calvados und geschlagener Sahne abschmecken.
 Rhabarber-Apfel-Creme: Den Apfel schälen, das Kerngehäuse
entfernen und mit dem geschälten zerkleinerten Rhabarber in dem
Weißwein weich kochen. Den Ingwer dazugeben und alles
pürieren. Die Eigelbe mit dem Zucker über Dampf cremig
rühren und die eingeweichte Gelatine darin auflösen.
Das Püree mit dem Obstbrand und dem Zitronensaft zur Eigelbmasse
geben. Die geschlagene Sahne vorsichtig unterheben und in Förmchen
abfüllen.
:Stichworte     : Dessert, Sachsen
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
MMMMM
 
Legende:
 tb: EL
 ds: Prise

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum