Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Pfefferroastbeef auf Körnerbrot mit gefülltem Rettich

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Pfefferroastbeef auf Körnerbrot mit gefülltem Rettich
Kategorien: Aufschnitt, Brot, Fleisch, Rettich, Rind, Roastbeef
     Menge: 2 Personen
 
      4   Scheib. Körnerbrot
                  Jodsalz, Pfeffer
      1     Essl. Meerrettich (Glas)
      4           Eichblattsalatblätter
      8           Chicoréeblätter
    1/2           Zwiebel rot
      1     Essl. Kresse
    1/2     Teel. Dill
                  je 1 TL Schnittlauch und 
                  -- Petersilie
                  je 1/4 Paprikaschote rot 
                  -- und grün
      1     Teel. Semmelbrösel
  1 1/2     Essl. Frischkäse
      2           Radieschen
    1/4           Rettich
    320    Gramm  Roastbeef
 
===============================Que====================================
 
Vorbereitung: Fleisch am Stück mit Jodsalz und gestoßenen schwarzen
Pfefferkörnern würzen. Pfanne mit Rapsöl erhitzen, Fleisch einsetzen
und im Ofen bei 160°C ca. 15-18 Min. rosa braten, erkalten lassen (oder
beim Metzger 12 dünne Scheiben richten lassen).
Paprika entkernen, säubern, ganz feine Würfel schneiden. Radieschen
säubern, ebenfalls feine Würfel schneiden. Schnittlauch, Dill und
Petersilie fein schneiden und alles mit Frischkäse vermengen;
Semmelbrösel dazugeben und mit Jodsalz und Pfeffer würzen.
Rettich leicht schälen, mit Apfelausstecher hohle Rundung ausstechen
und mit Frischkäse füllen, ca. 1-2 Std. kalt stellen. Zwiebel schälen,
Ringe schneiden.
Salat waschen, trocknen und Kresse abschneiden.
 Zubereitung: Brotscheiben mit Meerrettich bestreichen, auf flachen
Teller legen und mit Salatblättern belegen; Chicoréeblätter und
anschließend Roastbeefscheiben darauf legen. Gekühlten Rettich in
Scheiben schneiden und auf Brot verteilen; Zwiebelringe darüber.
Mit Kresse bestreuen und mit Pfeffermühle leicht nachwürzen.
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum