Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Ossobuco von der Hähnchenkeule mit Graupenrisotto und Rotweinzwiebeln

2 Personen

Zutaten

  • 1 Zweig Rosmarin
  • 2 Tasse(n) Geflügelfond
  • 3 Tasse(n) Graupen
  • 1 rote Zwiebel
  • 4 Hähnchenkeulen (ā 70 - 80 g)
  • Jodsalz, Pfeffer
  • 1 EL Basilikum
  • 1/2 Tomate
  • 1 EL geriebener Hartkäse
  • 1/16 l Tomatensaft
  • 1/4 Frühlingszwiebel
  • 1/2 EL Mehl
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1/8 l Geflügelbrühe
  • 1/16 l Rotwein, trocken
  • 1/8 Lauch
  • 1/4 Karotte

Die Hähnchenschenkel in 3 cm starke Scheiben schneiden oder mit dem Hackbeil durchhacken und mit Jodsalz und Pfeffer würzen. Basilikum abzupfen und in grobe Streifen schneiden. Die Mohrrübe schälen, den Porree säubern und beides in feine Würfel schneiden. Die Tomate abziehen, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Die Zwiebel schälen und in Spalten schneiden. Das untere Viertel der Lauchzwiebel säubern und in schräge Stücke schneiden.

Die Mohrrüben und den Porree im Topf mit etwas Rapsöl glasig angehen lassen, die Graupen dazugeben und kurz mit anschwitzen. Dann mit Geflügelfond aufgießen und köcheln lassen, bis die Flüssigkeit von den Graupen aufgesogen ist. Nun die Tomatenwürfel unterheben, etwas Tomatensaft hinzufügen und würzen. Danach noch etwas geriebenen Käse unterheben. Die Hähnchenscheiben in heißem Rapsöl beidseitig scharf anbraten, Zwiebelspalten und Tomatenmark zugeben, mit Mehl bestäuben, kurz Farbe geben. Dann mit Geflügelbrühe angießen und mit Rotwein auffüllen. Die Lauchzwiebeln und den Rosmarinzweig dazugeben, leicht köcheln lassen, bis das Fleisch gar ist.

Das Graupenrisotto auf einem flachen Teller anrichten, die Hähnchenscheiben darauf setzen und mit Soße und Zwiebeln überziehen. Abschließend mit Basilikum bestreuen.

Zubereitungszeit (in Min.): 90
Stichworte: Geflügel, Graupe, Huhn, Risotto
*

:Quelle : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum