Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Nektarinen-Lavendelkuchen mit weißer Schokolade

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Nektarinen-Lavendelkuchen mit weißer Schokolade
Kategorien: Kuchen, Lavendel, Nektarine
     Menge: 1 Keine Angabe
 
================================Te====================================
     90    Gramm  Zucker
    220    Gramm  Butter, zimmerwarm
      4           Eier, zimmerwarm
    275    Gramm  Mehl
    1/2     Teel. getrocknete Lavendelblüten
      5    Gramm  Backpulver
      6           Nektarinen
 
======================weißes Schok====================================
     90       ml  Milch
      1           Eigelb
     10    Gramm  Zucker
      2    Blatt  Gelatine, eingeweicht
    200    Gramm  Kuvertüre, weiß, gehackt
    180    Gramm  Sahne, cremig geschlagen
 
===============================Que====================================
 
Zucker und Butter schaumig schlagen. Eier verquirlen, nach und nach
unter die Buttermasse geben. Cremig aufschlagen. Mehl mit
Lavendelblüten und Backpulver vermischen (wer mag, kann die Blüten
vorher kurz mixen oder hacken, dann sind sie nachher nicht so präsent)
und unter die Buttermasse heben. In eine Springform mit Backpapier
füllen und gleichmäßig verteilen. Die Nektarinen waschen, halbieren,
den Stein entfernen und in Spalten schneiden.
Diese kreisförmig und dicht aneinander in den Teig drücken. Bei 160 °C
Umluft etwa 45 Minuten backen.
 Weißes Schokoladenmousse: Milch mit dem Zucker und Eigelb verrühren,
durch ein Sieb geben und unter ständigem Rühren auf dem Herd erhitzen,
bis die Masse eindickt. Sofort von der Flamme nehmen, die Gelatine
darin auflösen und auf die Kuvertüre gießen. Vermischen und bei einer
Temperatur von 30-35 °C die Sahne unterheben. Die fertige Mousse auf
den ausgekühlten Kuchen in der Springform geben und mindestens vier
Stunden kaltstellen. Den fertigen Kuchen mit weißen Schokospänen
bestreuen und mit Hornveilchen dekorieren.
 Variante: Den Lavendel nicht im Kuchen mitbacken, sondern in der Milch
für die Mousse ziehen lassen, dann erhält sie ein ganz anderes Aroma.
Sie müssen die Mousse nicht auf den Kuchen geben.
Sie können sie auch separat herstellen und dann kalt zum lauwarmen
Kuchen reichen.
Gutes Gelingen und genießen Sie das Sommeraroma!  
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum