Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Lammkotelett mit grünem Bohnen-Ragout und Kichererbsen

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Lammkotelett mit grünem Bohnen-Ragout und Kichererbsen
Kategorien: Bohne, Fleisch, Kichererbse, Lamm
     Menge: 4 Personen
 
=============================Lammr====================================
                  zwei 
                  -- L
                  -- ammrückenstränge(ausgelöst) 
                  -- mit Knochen
                  Olivenöl, Rosmarin, 
                  -- Thymian, Salbei
                  frischer Knoblauch
 
============================Bohnen-===================================
    400    Gramm  dicke Bohnen ohne Schale
    200       ml  Sahne
                  eine rote Paprika
                  Thymian, Salz, Pfeffer, 
                  -- Muskat
 
========================Kichererbse===================================
    150    Gramm  getrocknete Kichererbsen 
                  -- oder aus der Dose
                  eine Zwiebel
                  eine Knoblauchzehe
    200    Gramm  Pflanzenfett zum Ausbacken
                  frische Korianderblätter, 
                  -- Petersilie
                  Limonenschale und Saft
                  Kreuzkümmel (Cumin)
                  Salz, frisch gemahlener 
                  -- Pfeffer
                  Mehl
 
===============================Que====================================
 
Lammrücken: Würzen und rundum anbraten, danach für etwa sechs Minuten
bei 180 Grad in den Ofen geben. Anschließend etwa vier Minuten ruhen
lassen, damit sich das Fleisch wieder entspannt. Kurz vor dem Anrichten
nochmal in einer Melange aus Butter, Olivenöl, Kräutern und wenig
Knoblauch nachbraten.
 Bohnen-Ragout: Die Bohnen blanchieren und in Eiswasser abschrecken.
Die Sahne reduzieren und mit klein gehacktem Thymian, Salz, Pfeffer und
Muskat abschmecken. Anschließend die Bohnen dazugeben.
 Kichererbsen-Bällchen: Kichererbsen über Nacht in Wasser einweichen,
so dass sie gut bedeckt sind. Am nächsten Tag Einweichwasser
wegschütten, die Kichererbsen in einem Sieb unter fließendem Wasser
abspülen, danach wieder in den Topf geben und mit frischem Wasser
bedecken. Etwa eine Stunde lang weich kochen. Im Mixer die Zwiebel und
den Knoblauch fein hacken. Die Kichererbsen dazugeben und pürieren. Die
Gewürze und das Mehl unterkneten. Mit nassen Händen kleine Kugeln
formen und diese in heißem Öl knusprig braten.
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum