Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Kräuter-Forelle mit Aioli und gebackenen Tomaten

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Kräuter-Forelle mit Aioli und gebackenen Tomaten
Kategorien: Aioli, Fisch, Forelle, Kräuter
     Menge: 4 Personen
 
      1    Prise  Zucker
      3     Essl. Mehl (evtl. mehr)
      4           (à ca. 125 g) Forellenfilets
      2     Bund  gemischte Kräuter
                  (z. B. Petersilie, Kerbel, 
                  -- Thymian, Majoran)
      4   Scheib. Toast
      2     Essl. Butter
    500    Gramm  Kirschtomaten
      3           Knoblauchzehen (evtl. mehr)
    250       ml  Rapsöl
      2     Teel. Zitronensaft (evtl. mehr)
                  Pfeffer
                  Salz
      1      Msp. Senf
      3           frische Eier
 
===============================Que====================================
 
Für die Aioli 1 Ei, Senf, Salz, Pfeffer, Zucker und 1 TL Zitronensaft
mit dem Mixer verquirlen. Öl bei laufendem Mixer langsam zugeben, bis
die Masse bindet. Knoblauch schälen und dazupressen, mit Salz, Pfeffer
und Zitronensaft abschmecken.
Tomaten waschen, kreuzweise einritzen und in eine gefettete Auflaufform
setzen. Salzen, pfeffern und mit Butterflöckchen belegen. Im heißen
Ofen bei 200 °C etwa 12 Minuten backen.
Inzwischen Toast entrinden und würfeln. Mit den abgezupften
Kräuterblättchen fein pürieren. Filets waschen, trockentupfen, salzen.
Erst in Mehl, dann in den übrigen, leicht verquirlten Eiern und zum
Schluss in der Kräuterpanade wenden. In eine gefettete ofenfeste Form
setzen und mit den Tomaten unter dem heißen Grill bei 225 °C ca. 4
Minuten backen, dabei Fisch einmal wenden. Mit Tomate und der Hälfte
Aioli anrichten (übrige Aioli anderweitig verwenden).
 Tipp: Die übrige Aioli hält sich gut geschlossen im Kühlschrank einige
Tage frisch und schmeckt z. B. als Dip zu rohen Gemüsesticks.
:Zusatz         : 
:               : Zubereitungszeit (in Min.):
:               : 50
:               :    654 kcal
:               :   2737 kJoule
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum