Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Kotelettbraten vom Schwein

MMMMM----------MEAL-MASTER Format (B&S REZEPT-WEB 1.0)
 
     Title: Kotelettbraten vom Schwein
Categories: Fleischgerichte, Innereien
     Yield: 4 Personen
 
    1.5 kg Kotelettstück bzw. Karee im 
           -ganzen mit Knochen und 
           -Schwarte
           Salz, weißer Pfeffer aus 
           -der Mühle
           Muskat
           Rapsöl zum Braten
    200 ml Sahne
    500 g  Lauch, in Ringe geschnitten 
           -und gewaschen
      2 tb Butter
    250 ml Bier
    250 ml Brühe
    300 g  Petersilienwurzel, grob 
           -gewürfelt
    300 g  Staudensellerie, grob 
           -gewürfelt
    300 g  Möhren, grob gewürfelt
      1    Gemüsezwiebel
    300 g  getrocknete Aprikosen und 
           -Feigen
 
Die Schwarte des Kotelettstücks in Richtung der Knochen einritzen,
sowie von den Knochen her nach unten eine Tasche einschneiden.
Die Aprikosen und die Feigen halbieren und in die Tasche füllen.
Das Fleisch salzen und pfeffern und die Gewürze gut einreiben.
Mohrrüben, Staudensellerie und Petersilienwurzel säubern und
grob würfeln. Die Zwiebel schälen und schneiden, den Porree
waschen und Ringe schneiden.
In einem hohen Bräter Rapsöl erhitzen und das Karee auf der
Hautseite anbraten, bis die Schwarte knusprig ist. Dann herausnehmen
und die grob geschnittenen Gemüse und die Zwiebel gut anbraten,
mit dem Bier und der Brühe ablöschen. Anschließend das
Kareestück auf das Gemüse setzen und bei 180-200 °C für
45-60 Minuten in den Ofen geben. Vor dem Servieren unbedingt 10-15
Minuten ruhen lassen und dann entlang der Knochen aufschneiden.
Den Bratensatz eventuell mit etwas Wasser loskochen, abpassieren und
ungebunden als Natursoße dazu reichen. Für den Porree die
Butter in einer Pfanne sautieren, dann den Porree dazugeben und
anschwitzen. Salzen, pfeffern und mit Muskat würzen, die Sahne
angießen und solange einkochen, bis die gewünschte
Konsistenz erreicht ist.
Tipp: Das Kotelettstück sollten Sie beim Metzger vorbestellen und
ihn bitten, die Knochen sauber zu schaben. Wenn der
Rückgratknochen dran bleibt, bleibt das Fleisch saftiger, es ist
allerdings auch schwieriger zu tranchieren. Als weitere Beilage eignen
sich angebratene Serviettenknödelscheiben, wobei Sie in die Masse
große Stücke Allgäuer Emmentaler einarbeiten.
:Zusatz         : 
:               : Zubereitungszeit (in Min.):
:               : 90
:Stichworte     : Braten, Fleisch, Kotelett, Schwein
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
MMMMM
 
Legende:
 tb: EL

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum