Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Kirschhonigkuchen, Schokotaler und Pistazienhippenröllchen

8

Zutaten

  • 1 Prise Muskatnuss gemahlen
  • 1 Prise Kardamom gemahlen
  • 1 Prise Nelken gemahlen
  • 1 Prise Zimt
  • 1 Prise Salz
  • 3 g Hirschhornsalz
  • 1/2 Zitrone abgeriebene, unbehandelte Schale davon
  • 1 Eigelb
  • 110 g Vollkornmehl
  • 30 g Mehl
  • 150 g Honig
  • 20 ml Wasser
  • 1 TL Vanillezucker
  • 50 g Zucker
  • 50 g Pistazien gemahlen
  • 1/2 Zitrone (Saft davon)
  • 2 EL frischer Orangensaft
  • 100 g Kristallzucker
  • 50 g flüssige Butter
  • 130 ml Champagner
  • 260 g flüssige, weiße Kuvertüre
  • 15 g Kakaopulver
  • 1 Ei
  • 1 Vanilleschote (ausgekratztes Mark davon)
  • 70 g Puderzucker
  • 60 g kandierte Früchte
  • 300 g Vollmilchkuvertüre
  • 150 g Kirschmarmelade passiert
  • 30 g Läuterzucker
  • 4 EL Kirschwasser
  • Mehl für die Arbeitsfläche
  • 120 g Butter
  • 2 EL Vollmilch

Kirschhonigkuchen: Für den Honigkuchenteig den Zucker mit dem Vanillezucker, Wasser und dem Honig aufkochen. Die noch heiße Mischung und die beiden Mehlsorten verkneten, bis ein glatter Teig entstanden ist. Das Eigelb mit den gemahlenen Gewürzen und der Zitronenschale verrühren und unter den Teig mischen. Das Hirschhornsalz in der Milch auflösen und unter den Teig arbeiten. Zum Schluss die Butter unterarbeiten und den Teig über Nacht abgedeckt im Kühlschrank ruhen lassen.

Am nächsten Tag den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 4 mm dick ausrollen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und bei 160 Grad ca. 20 Minuten backen, auskühlen lassen.

Für den Belag 2 EL Kirschwasser mit dem Läuterzucker verrühren und den Honigkuchen damit einpinseln. Die Kirschmarmelade daraufstreichen und für 2 Stunden kühl stellen. Den Kirschhonigkuchen in Rauten oder Würfel schneiden, mit geschmolzener Kuvertüre überziehen und mit kandierten Früchten dekorieren. Den Honigkuchen in eine Gebäckdose schichten, jede Schicht mit Pergamentpapier abdecken.

Schokotaler mit Champagner-Schoko-Füllung: Für das Gebäck die Butter mit Puderzucker, Vanillemark und Salz schaumig schlagen. Das Ei zufügen und untermischen. Mehl und Kakaopulver mischen und unter die Masse heben. Auf ein gebuttertes und bemehltes Blech in ausreichendem Abstand kleine Halbkugeln spritzen und bei 180 Grad ca. 10 Minuten backen, anschließend auskühlen lassen.

Für die Füllung die Butter schaumig schlagen. Langsam die flüssige Schokolade zugießen und untermischen. Beide Zutaten sollten in etwa die gleiche Temperatur haben. Den Champagner leicht erwärmen, ebenfalls dazugeben und unterrühren. Die noch flüssige Füllung für mindestens 5 Stunden, besser noch über Nacht, kühl stellen.

Mit einem Spritzbeutel die Masse auf die eine Hälfte der umgedrehten Gebäckstücke spritzen, die andere Hälfte daraufsetzen. Abschließend zur Hälfte in Kuvertüre tauchen.

Pistazienhippenröllchen gefüllt mit Kokosschaum: Alle Zutaten vorsichtig miteinander verrühren. Diese flüssige Mandelmasse in Klarsichtfolie wickeln und für eine Stunde in den Kühlschrank legen. Ein Blech mit Butter bestreichen und mit Mehl bestäuben. Aus der Masse kleine Kügelchen formen und auf das Blech setzen. Mit Hilfe eines Gabelrückens die Kugeln flach und dünn zerdrücken. Dann für 5 - 7 Minuten bei 200 Grad in den vorgeheizten Backofen schieben. Wenn die Pistazienscheiben goldbraun sind, auf dem Ofen nehmen, leicht abkühlen lassen und in noch warmem Zustand zu Rechtecken schneiden. Mit Hilfe eines Metallrohres zu Röllchen formen.

Alle Zutaten für den Kokosschaum verrühren. Gelatine in kaltem Wasser einweichen, ausdrücken, erwärmen und zu der Masse geben. In eine Profi Whip- Flasche füllen, 2 Sahnekapseln hineindrehen, gut durchschütteln und mindestens 3 Stunden kalt stellen.

Die Pistazienhippenröllchen mit dem Kokosschaum füllen und servieren.

Zubereitungszeit (in Min.): 180
Stichworte: Honig, Kuchen, Schokolade
*

:Quelle : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum