Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Kalbsherz Auf Wildart

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Kalbsherz Auf Wildart
Kategorien: Herz, Innerei, Kalb
     Menge: 4 Personen
 
      1           Kalbsherz
      2           Zwiebeln (evtl. mehr)
     50    Gramm  Speck (evtl. mehr)
      3 Stange/n  Sellerie
     60    Gramm  Fett
      1    Prise  Salz
      1    Prise  Zucker
      1    Prise  schwarzer Pfeffer
      1     Teel. Suppenwürze
    1/2     Teel. getrockneter Thymian
      2     Teel. Weizenmehl
    1/2      Ltr. Wasser oder Brühe
    1/8      Ltr. billiger Rotwein
     10           Wacholderbeeren, etwa
    1/8      Ltr. Sahne
      1     Teel. Zitronensaft
    200    Gramm  Nudeln oder Spaghetti 
                  -- (evtl. mehr)
 
===========================Zum Gar====================================
      1           Tomate
                  Petersilie
 
===============================Que====================================
 
Das Herz in kaltem Wasser waschen und alle harten Fasern oder Knorpel
wegschneiden, falls dies dem Herzen die Form nimmt, wieder
zusammennähen.
Zwiebeln, Speck und Sellerie ganz klein schneiden und in das heiße Fett
geben.
Das Herz, die Gewürze und das Weizenmehl hinzufügen. Das Herz wenden,
bis es goldbraun gebraten ist. Den Wein, das Wasser oder die Brühe
hinzufügen.
 Falls ein scharfer Geschmack gewünscht wird, zerdrückt man die
Wacholderbeeren. Für einen milderen Geschmack bindet man sie in ein
Stück Musselin zusammen, man kann sie so auch leicht wieder entfernen.
 Bei geschlossenem Topf kochen, bis das Herz zart ist, dies wird etwa 1
3/4 Stunden dauern.
Das Herz herausnehmen, in dicke Scheiben oder Würfel schneiden, nach
Wunsch noch mit etwas Mehl binden.
 Zum Servieren: Mit gut gewürzten, gekochten Nudeln, garniert mit
Tomaten und Petersilie.
 Ein Tipp zum Geldsparen: Verwenden Sie öfter Innereien für
Hauptmahlzeiten.
:Zusatz         : 
:               : Vorbereitungszeit:
:               : 30 Minuten.
:               : Kochzeit:
:               : 2 Stunden.
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum