Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Himbeersahne-Torte

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Himbeersahne-Torte
Kategorien: Himbeere, Torte
     Menge: 1 Keine Angabe
 
================================Bod===================================
     50    Gramm  Zucker
    100    Gramm  Butter
      1           Eigelb
    150    Gramm  Mehl
 
===============================Bel====================================
      1     Kilo  tiefgefrorene Himbeeren
      5     Essl. Zucker
      1     Pack. Götterspeise,
                  Geschmacksrichtung 
                  -- #Zitrone# á 11,7 g
                  (wichtig: kein Instant!)
    140       ml  Wasser
      3     Essl. Zucker
    500       ml  Sahne
      4     Essl. Zucker
    175    Gramm  Frischkäse (Doppelrahmstufe)
      2           Zitronen, Saft von
      7    Blatt  Gelatine
 
===============================Que====================================
 
Zuerst die tiefgefrorenen Himbeeren in einer Schüssel zusammen mit fünf
Esslöffeln Zucker auftauen lassen, am besten schon einen Abend vorher.
 Boden: Den Ofen auf 180° Grad vorheizen. Aus Zucker, Butter, Eigelb
und Mehl einen dünnen Mürbeteig kneten. Den Teig in eine mit Backpapier
ausgelegte Springform (26 cm) legen und für ca. 15 bis 20 Minuten
backen.
 Belag: Die Götterspeise #Zitrone# mit drei Esslöffeln Zucker in 140 ml
kaltem Wasser verrühren und ca. zehn Minuten im Kühlschrank quellen
lassen. Währenddessen die Sahne mit vier Esslöffeln Zucker schlagen,
den Frischkäse mit dem Zitronensaft verrühren. Anschließend die
Götterspeise aus dem Kühlschrank nehmen und in einem kleinen Topf
leicht erwärmen.
Dabei so lange rühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Danach die
Götterspeise zur Frischkäsemasse geben. Die geschlagene Sahne unter die
Masse heben und auf dem fertig abgekühlten Boden verteilen (Tortenrand
benutzen). Die Torte ca. eine Stunde im Kühlschrank kaltstellen.
Anschließend die aufgetauten Himbeeren mit Gelatine andicken und auf
den erkalteten Belag geben. Die Torte nochmals für drei Stunden
kaltstellen.
 Dekoration: Gehackte Pistazienkörner auf der Torte verteilt ergeben
einen schönen Farbkontrast zu der roten Himbeermasse.
 Tipp: Die Gelatine fünf Minuten in Wasser einweichen und anschließend
ausdrücken. Bei schwacher Hitze auflösen und dann erst nach und nach
unter Rühren die Himbeeren hinzufügen. Nicht umgekehrt!
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum