Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Gespicktes Kalbfricandeau

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Gespicktes Kalbfricandeau
Kategorien: Braten, Fleisch, Kalb
     Menge: 4 Personen
 
      2           Zweige Rosmarin
                  Salz, Pfeffer
                  Muskat
                  Koriander
      1     Essl. Butterschmalz
    240    Gramm  Kartoffelnudeln 
                  -- (Fertigprodukt)
      2     Essl. Rapsöl
      6           Wacholderbeeren
      1     Teel. grüne Pfefferkörner
    300       ml  Kalbsfond
     90    Gramm  Zwiebeln
    120    Gramm  Frühlingslauch
      2           Knoblauchzehen
    120    Gramm  Paprika, rot und grün
     80    Gramm  Karotten
    400    Gramm  Spitzkohl
    800    Gramm  Kalbsfricaudeau
 
===============================Que====================================
 
Karotten schälen, Paprika entkernen und säubern. Beides in Stifte
schneiden. Fleisch mit einem kleinen Messer anstechen, Stifte
eindrücken und spicken.
Zwiebel schälen, in Streifen schneiden. Die Knoblauchzehen ebenfalls
schälen und feinschneiden. Spitzkohl längs halbieren, Strunk
ausschneiden, in grobe Streifen schneiden. Frühlingslauch säubern und
in Röllchen schneiden.
Fleisch würzen, in heißem Rapsöl rundum scharf anbraten, Knoblauchzehen
kurz mitangehen lassen und mit Kalbsfond angießen.
Rosmarin, Wacholder, grüne Pfefferkörner zufügen und alles im Ofen bei
180 °C 35-40 Minuten garen. Pfanne mit Rapsöl erhitzen, Zwiebeln,
Frühlingslauch glasig angehen lassen, Spitzkohl zufügen, leicht Farbe
geben und mit Salz und Pfeffer würzen.
Gnocchi (Kartoffelnudeln als Fertigprodukt) in heißem Butterschmalz
anschwenken, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Fleisch in Scheiben
schneiden, die Soße abseihen.
Soße als Spiegel auf Tellern angießen, Fleisch darauflegen, an einem
Ende den Kohl, am anderen Ende die Gnocchi anrichten, mit Koriander
garnieren.
:Zusatz         : 
:               : Zubereitungszeit (in Min.):
:               : 120
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum