Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Frühstücks-Kraftpaket

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Frühstücks-Kraftpaket
Kategorien: Blätterteig, Frühstück, Gebäck, Herzhaft
     Menge: 1 Keine Angabe
 
========================für einen B===================================
    500    Gramm  Weizenmehl Typ 550
    250    Gramm  Wasser
     35    Gramm  Butter
     22    Gramm  Salz
                  ein Spritzer Essig
    500    Gramm  Ziehfett (oder Butter),
                  das mit 50 g Mehl vermischt 
                  -- wird
 
===========Blätterteig-Spinat-Käse-===================================
    800    Gramm  (Tiefkühl-)Blattspinat
    150    Gramm  Gouda (gerieben)
    100    Gramm  Tomatenmark
     50    Gramm  Schmand
      1           Zwiebel (gehackt)
      1     Teel. Salz
      1     Teel. Pfeffer
 
================Blätterteig-Marzip====================================
    500    Gramm  Marzipanrohmasse
     50    Gramm  Rosinen
     50    Gramm  Aprikosen (getrocknet und 
                  -- klein gewürfelt)
 
===============================Que====================================
 
Mehl, Wasser, Butter, Salz und den Essig zu einem glatten Teig kneten.
Diesen in eine Frischhaltefolie einschlagen und für eine Stunde in den
Kühlschrank legen. Das Fett zu einer quadratischen Platte formen und
ebenfalls ankühlen. Teig und Fett sollten die gleiche Temperatur haben.
Nun den Teig auf die doppelte Größe gemessen an der Fettplatte
ausrollen, und dann das Fett in den Teig einschlagen. Jetzt dem Teig
mittels Rollholz zwei einfache Touren und zwei doppelte Touren geben,
dabei den Blätterteig zwischen den Touren in den Kühlschrank geben. So
kann der Teig entspannen und wird nicht zäh! Die Touren müssen sehr
gleichmäßig ausgerollt werden, da sonst die Gebäcke später im Ofen
schief hochziehen und man alle möglichen Formen und Größen von Gebäck
erhält. Das Tourieren erfordert Geduld und Erfahrung! Die Herstellung
eines gelungenen Blätterteigs nimmt etwa eineinhalb Stunden in
Anspruch.
Wer mag, kann natürlich auch einen fertigen Tiefkühl-Blätterteig
verwenden. Dieser muss nur noch ausgerollt werden, garantiert Ungeübten
aber ein schnelles Erfolgserlebnis und spart Zeit.
 Blätterteig-Spinat-Käse-Tasche: Den aufgetauten Spinat ausdrücken und
in eine Schüssel geben. Dann die übrigen Zutaten beigeben und
vermischen. Das Ganze mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Blätterteig
auf 60 x 28 Zentimeter ausrollen und in Stücke von 12 x 14 Zentimeter
einteilen. Die Spinatmasse auf die Teigstücke geben, die Ränder des
Teigs mit Ei abstreichen und die Taschen zuschlagen. Die Oberfläche
nochmals mit Ei abstreichen und mit einer Gabel verzieren. Nun die
Taschen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen und bei 230
Grad im vorgeheizten Ofen goldgelb ausbacken. Nach dem Backen kurz
abkühlen lassen und servieren.
Die Taschen kann man auch sehr gut einfrieren und bei Bedarf am
Vorabend in den Kühlschrank zum Auftauen setzen, dann am nächsten
Morgen kurz aufbacken und fertig ist ein saftiges und leckeres
Frühstück! Wer mag, kann ein Scheibchen Räucherlachs dazu essen.
 Blätterteig-Marzipan-Frucht-Hörnchen: Die Marzipanrohmasse mit den
anderen Zutaten vermischen. Dann die Masse zu einer Daumen dicken Rolle
formen und Stücke von ca. 9 cm Länge abschneiden. Nun den ausgerollten
Blätterteig entweder in Hörnchen- oder aber auch in Taschenform
einteilen und die Kanten mit Ei abstreichen. Die Füllung einlegen und
zum Hörnchen aufrollen oder zur Tasche falten. Die Oberfläche des
Gebäcks nochmal mit Ei abstreichen und diese dann auf ein mit
Backpapier ausgelegtes Blech setzen. Im auf 230 Grad vorgeheizten Ofen
goldgelb ausbacken. Nach dem Backen kurz auskühlen lassen und dann mit
z. B. Staubzucker dünn besieben. Die Hörnchen kann man auch als
Teigling sehr gut einfrieren und dann bei Bedarf abbacken, oder sie
werden im gebackenen Zustand eingefroren. Dann lässt man sie bei Bedarf
über Nacht im Kühlschrank auftauen und braucht sie dann nur noch einmal
kurz im Ofen zu erhitzen.
Die Backzeit der Gebäcke beträgt bei 230 Grad Ofentemperatur etwa zehn
bis zwölf Minuten.
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum