Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Erdbeer-Baiserschnitten

MMMMM----------MEAL-MASTER Format (B&S REZEPT-WEB 1.0)
 
     Title: Erdbeer-Baiserschnitten
Categories: Kuchen, Gebäck, Pralinen
     Yield: 10-12 STÜCK
 
MMMMM-----------------------Baiser------------------------------------
      6    Eiklar
           (die Eiweißmenge soll 1/4 l 
           -ergeben)
    200 g  Feinkristallzucker
    150 g  Staubzucker
     40 g  Speisestärke
           Backpapier für das Backblech
 
MMMMM------------------------Obersc-----------------------------------
    1/4 l  Schlagobers
     60 g  Feinkristallzucker
      1    Pkt. Vanillezucker
      1 lg Stamperl Cognac
    300 g  schöne Erdbeeren
    1/2    Pkt. klares Tortengelee
 
Die Eiklar sehr steifschlagen und unter ständigem Rühren 200
g Feinkristallzucker einrieseln lassen; nochmals sehr steifschlagen,
bis ein schnittfester Schnee entsteht; Speisestärke und
Staubzucker über den Schnee sieben und vorsichtig unterziehen;
diese Masse in einen Dressiersack (glatte Tülle, mit großer
Öffnung) füllen; ein Backblech mit Backpapier auslegen und
mit der Baisermasse zweimal vier Längsstreifen so aufdressieren,
dass diese die Böden für die Schnitten ergeben; darauf
Ränder dressieren. Dann die Baiserböden im leicht
geöffneten Backrohr bei ca. 80 Grad 3 Stunden trocknen lassen;
danach über Nacht bei Zimmertemperatur den Trockenvorgang
fortsetzen.
 Die Baiserböden vom Backpapier lösen. Für die
Oberscreme das Obers mit dem Feinkristallzucker und dem Vanillezucker
steifschlagen und den Cognac unterrühren; diese Oberscreme in
einen Dressiersack mit runder Tülle füllen und
gleichmäßig auf die Baiserböden dressieren; die
Erdbeeren waschen, putzen, halbieren und die Oberscreme damit belegen.
Das Tortengelee laut Packungsvorschrift auflösen; mit Hilfe eines
Pinsels die Erdbeeren damit überziehen; danach das gefüllte
Baiser mit einem in heißes Wasser getauchten Messer vorsichtig in
Schnitten aufschneiden.
 Besonders zu beachten ist, dass der Baiserboden durch das Obers nach
längerem Stehen leicht aufweicht und klebrig wird; daher ist es
ratsam, nur so viele Portionen zuzubereiten, wie man gerade braucht.
Den ungefüllten Baiserboden kann man an einem trockenen Ort
wochenlang aufbewahren.
:Stichworte     : Baiser, Pfirsich, Torte
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
MMMMM
 
Legende:
 lg: groß

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum