Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Crepes mit Lachs und Spargel

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Crepes mit Lachs und Spargel
Kategorien: Crêpe, Fisch, Lachs, Spargel, Vorspeise
     Menge: 4 Personen als Vorspeise
 
      4     Essl. süße Sahne
      2    klein. Eier
                  Salz
     50    Gramm  Weizenmehl (Type 405)
      2     Essl. zerlassene Butter
    250    Gramm  grüner Spargel
      1     Essl. Weinessig
                  rosa Pfeffer aus der Mühle
      2     Essl. kaltgepresstes Öl (zum 
                  -- Beispiel Olivenöl)
      3     Essl. Creme fraîche
      1     Essl. feingeschnittener Dill
    1/2           Zitrone, Saft von
                  Öl oder Butterschmalz zum 
                  -- Backen
      4           dünne Scheiben Räucherlachs
                  Dillzweige zum Garnieren
 
===============================Que====================================
 
Die flüssige Sahne mit Eiern und 1 Prise Salz verrühren. Das Mehl
dazu-sieben und gut verrühren. Die Butter zufügen und den Teig 15
Minuten quellen lassen.
Spargel waschen, das untere Stangendrittel schälen, alles in 5 cm lange
Stücke schneiden. Spargel 1 Minute in Salzwasser blanchieren, in
Eiswasser abschrecken und gut abtropfen lassen. Essig mit etwas Salz,
Pfeffer und Öl verrühren, die Spargelstücke darin marinieren.
Dill unter die Creme fraîche mischen, mit 1 Prise Salz und einigen
Tropfen Zitronensaft abschmecken.
Elektro-Ofen auf 50 Grad vorheizen. Wenig Öl oder Fett in einer kleinen
Pfanne erhitzen, nacheinander vier dünne Crepes aus dem Teig backen.
Zwischendurch immer wieder etwas Fett oder Öl in die Pfanne geben.
Fertige Crepes im Ofen warm halten (Gas: Stufe 1). Alle Crepes dünn mit
der Dillcreme bestreichen, jeweils eine Räucherlachsscheibe darauf
legen und die Crepes einrollen. Dann schräg in Scheiben schneiden und
mit Spargel und Dillzweiglein anrichten. Noch warm servieren.
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum