Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Carne Cruda von der Kalbshüfte mit gratiniertem Fenchel und Anis

MMMMM----------MEAL-MASTER Format (B&S REZEPT-WEB 1.0)
 
     Title: Carne Cruda von der Kalbshüfte mit gratiniertem Fenchel und Anis
Categories: Fleischgerichte, Innereien
     Yield: 4 Personen
 
      3    Stk. Mozzarella, in 
           -Scheiben geschnitten
           kaltgepresstes Rapsöl zum 
           -Anmachen
           feines Rapsöl zum Braten
      3    mittelgroße Fenchelknollen, 
           -in 0,5 cm dicke Scheiben 
           -geschnitten
    1/2    Zitrone, Saft von
           Zucker
           Anissamen aus der 
           -Gewürzmühle
           Salz, schwarzer Pfeffer aus 
           -der Mühle
    500 g  Kalbshüfte,
           vom Metzger pariert und
           in 0,5 cm dicke Scheiben 
           -geschnitten
 
Lassen Sie sich vom Metzger 500 g Kalbshüfte parieren und in 0,5
cm dicke Scheiben schneiden. Die Scheiben von der Kalbshüfte im
eiskalten Zustand, d.h. direkt aus dem Kühlschrank, zuerst mit
einem sehr scharfen Messer in dünne Streifen, dann in kleine
Würfel schneiden. Immer weiter kleinschneiden, bis ein grobes Hack
entstanden ist. Das Fleisch in einer Schüssel salzen, mit
schwarzem Pfeffer würzen, wenig Zitronensaft und eine Prise Zucker
zugeben und mit etwas kaltgepresstem Rapsöl locker vermischen.
Die mittelgroßen Fenchelknollen in 0,5 cm dicke Scheiben
schneiden. Mozzarella ebenfalls in Scheiben schneiden. Die
Fenchelscheiben in einer flachen Pfanne in wenig Rapsöl braten,
bis sie gerade goldbraun sind, aber noch nicht zu weich.
Überschüssiges Öl abgießen, den Fenchel salzen und
mit Anis aus der Mühle würzen. Jede Fenchelscheibe mit
Mozzarella bedecken und in der Pfanne unter dem Grill überbacken,
so dass der Mozzarella zerläuft und leicht Farbe nimmt. Das
Fleisch auf einem kalten Teller anrichten und mit dem Fenchel
servieren. Dazu können Sie noch Crostini von einem
Kräuter-Weißbrot reichen.
Tipp: Aromatisieren Sie in der Frühlingszeit das Fleisch, indem
Sie eine junge Knoblauchzehe schälen, leicht andrücken und
die Schüssel damit ausreiben. Der Knoblauchgeschmack ist so sehr
dezent. Wenn Sie die Kalbshüfte selbst in Scheiben schneiden
wollen, frieren Sie das Stück kurz an (nicht durchfrieren!), dann
wird das "Carne cruda" zu wässrig, weil die Gefäße im
Fleisch durch das Einfrieren und Wiederauftauen Wasser ansammeln und
dann platzen.
Spargel-Zubereitungstipps
:Zusatz         : 
:               : Zubereitungszeit (in Min.):
:               : 60
:Stichworte     : Fenchel, Fleisch, Kalb
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
MMMMM

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum