Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

CAESARS'S SALAD

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: CAESARS'S SALAD
Kategorien: Römersalat, Salat
     Menge: 4 Personen
 
      1           Eigelb
      1     Essl. Senf
     20       ml  Sherryessig (evtl. mehr)
                  Salz
                  Pfeffer
      1     Essl. Kapern
      2           Sardellenfilets (evtl. mehr)
    150       ml  Erdnussöl
      2     Essl. Walnussöl
    1/2           Zitrone
     75    Gramm  Parmesan
     60       ml  Hühner- oder Gemüsebrühe
      1           Römersalat
      4     Essl. Croûtons (evtl. mehr)
                  evtl. etwas Kresse
 
===============================Que====================================
 
Zuerst stelle ich alles parat: das Eigelb, den Senf, den Sherryessig,
das Salz, die Pfeffermühle, gehackte Kapern, schöne saftige
Sardellenfilets, die angenehm schmecken und im Mörser zerdrückt werden,
Erdnussöl, feines Nussöl, die halbe Zitrone ohne Kerne, Hühner- oder
Gemüsebrühe und drei Esslöffel frisch geriebenen Parmesan. Auch den
gewaschenen und getrockneten Römersalat habe ich schon griffbereit,
(eventuell im Kühlschrank), ebenso meine frisch gerösteten Croûtons,
auch ein paar Parmesanspäne für die Dekoration, die ich möglichst dünn
mit dem Sparschäler vom ganzen Stück hobele.
 Nun kann es losgehen: In die Mitte stellt man die große Glasschüssel
mit dem Eigelb. Darin das Eigelb mit dem Senf, dem Essig, Salz und
Pfeffer verrühren. Anschließend die gehackten Kapern und die pürierten
Sardellenfilets hinzugeben. Alles immer schön glatt rühren (ich nehme
zwei Gabeln, es geht aber auch mit dem Schneebesen).
 Nun das Öl langsam dazugießen. Die Soße soll schön binden, aber nicht
zu mayonnaisig werden. Zum Schluss mit etwas Zitrone abschmecken, den
geriebenen Parmesan dazugeben und mit der kalten Brühe die Konsistenz
leichter und flüssiger machen.
 Ich gebe jetzt den Römersalat dazu. Ganz zum Schluss hebe ich etwa
drei Viertel der krossen Croûtons unter den Salat und vermische alles
gut mit der Vinaigrette.
 Auf die Teller dressieren, mit ein paar Parmesanspänen und den
restlichen Croûtons dekorieren. Ich persönlich liebe etwas feine
Gartenkresse darüber. Und freue mich: Caesar's Salad sieht gut aus und
schmeckt köstlich. Man darf sich bewundern lassen.
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum