Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Bunter Frühlingsreis

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Bunter Frühlingsreis
Kategorien: Frühling, Gemüse, Reis
     Menge: 4 Portionen
 
    600       ml  Wasser
                  Salz
    300    Gramm  Parboiled-Langkornreis
      1           Frühlingszwiebel
      1           Knoblauchzehe
    100    Gramm  Zuckerschoten
      1    klein. Zucchini (ca. 100 g)
      2           Tomaten
      2     Essl. Olivenöl
    100    Gramm  Crème fraîche
                  Salz, Pfeffer
                  geriebene Muskatnuss
      2     Essl. gehackte Petersilie
 
===============================Que====================================
 
Das Wasser mit dem Salz zum Kochen bringen, den Reis einrieseln lassen
und bei geschlossenem Topfdeckel in etwa 20 Minuten körnig weich
kochen.
Inzwischen die welken Blätter der Frühlingszwiebel entfernen, waschen
und die Zwiebel und das feine Grün klein hacken. Den Knoblauch schälen
und fein schneiden. Zuckerschoten und Zucchini waschen, die Stiel- und
Blütenansätze entfernen. Zucchini in Stifte schneiden. Die Tomaten
überbrühen, häuten und würfeln, Stielansätze herausschneiden.
Das Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Frühlingszwiebel, den Knoblauch,
die Zuckerschoten und die Zucchini darin bei mittlerer Hitze unter
Rühren etwa 3 Minuten anbraten.
Die Tomaten zugeben, die Crème fraîche unterrühren, den Deckel
schließen und zugedeckt bei mittlerer bis schwacher Hitze weitere 3
Minuten dünsten, bis das Gemüse bissfest ist.
Den abgetropften Reis untermischen, mit Salz, Pfeffer und Muskat
abschmecken und mit Petersilie bestreut servieren.
 Warenkunde: Zuckerschoten, auch Kefen, Zuckererbsen oder Kaiserschoten
genannt, zeichnen sich durch ihren hohen Zuckergehalt und das Fehlen
der ungenießbaren Pergamentschicht an der Innenseite der Hülse aus.
Daher kann die eigentlich noch unreife, aber zarte und süße Hülse mit
den noch nicht ausgewachsenen Erbsen im ganzen gegessen werden Sie
kommen von Mai bis Juli auf den Markt und sind ideal als Gemüse, in
Suppen und Salaten. In Rauten geschnitten und gedünstet, schmecken sie
vermischt mit Reis und Nudeln.
:               :    430 kcal
:               :   1790 kJoule
:Eiweiss        :      8 Gramm
:Fett           :     15 Gramm
:Kohlenhydrate  :     62 Gramm
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum