Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

auf Paprikafenchelgemüse dazu Salbeipolenta

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: auf Paprikafenchelgemüse dazu Salbeipolenta
Kategorien: Fenchel, Fleisch, Kaninchen, Pfifferling, Pilz, Polenta
     Menge: 4 Personen
 
      4     Essl. Butterschmalz
    100    Gramm  Röstgemüse, je
                  (Karotten, Sellerie, 
                  -- Zwiebel, Lauch)
    125       ml  Rotwein
    250       ml  Brühe
                  Pfefferkörner
      1           Sternanis
    200    Gramm  Pfifferlinge
    100       ml  Sahne
                  weißer Portwein
                  Küchengarn
    100    Gramm  Paprika
    100    Gramm  Fenchel
      1     Essl. Tomatenmark
                  Fenchelhonig
      1     Essl. Butterschmalz
      4           gehackte Schalotten
      1           Knoblauchzehe
      1      Ltr. Brühe oder Geflügelfond
      1           Lorbeerblatt
    280    Gramm  Maisgrieß
    100    Gramm  frisch geriebener Parmesan
      4           Eigelb
                  feingeschnittener Salbei
      4           Kaninchenkeulen
      1           Poulardenbrust (etwa 300 g)
                  Salz, Pfeffer, Thymian
 
===============================Que====================================
 
Die Knochen aus den 4 Kaninchenkeulen auslösen, die Poulardenbrust
ebenso auslösen. Anschließend mit Salz, Pfeffer und Thymian würzen und
kaltstellen.
Knochen der Kaninchenkeule und Poularde kleinhacken, in einer Pfanne
mit 2 El Butterschmalz anrösten, das Röstgemüse (Karotte, Lauch,
Sellerie, Zwiebel) zugeben und salzen. Mit Rotwein ablöschen und mit
250 ml Brühe auffüllen. Mit Pfeffer und Sternanis 1 1/2 Stunden
köcheln, dann durch ein Sieb passieren, einreduzieren und mit etwas
Stärke abbinden.
Poulardenfleisch grobwürfeln, salzen und anfrieren. Geputzte
Pfifferlinge in 1 El Butterschmalz dünsten, kaltstellen. Angefrorenes
Poulardenfleisch mit Sahne in einer Küchenmaschine mixen, mit Salz,
Pfeffer und weißem Portwein abschmecken und durch ein Sieb streichen.
Dann die Pfifferlinge mit der Geflügelfarce vermengen und die
Kaninchenkeulen damit füllen. Mit dem Küchengarn binden und rundum in
Butterschmalz anbraten.
Paprika und Fenchel kurz in 1 El Butterschmalz andünsten, das
Tomatenmark unterrühren und mit Salz, Pfeffer und Thymian abschmecken
und warmstellen.
Kaninchenkeulen auf Pergament auflegen und mit Küchengarn zubinden. Bei
180 ° C ca. 20 Minuten im Ofen garen.
Für die Polenta gehackte Schalotten mit Knoblauch in Butterschmalz
anschwitzen und mit 1 L Brühe auffüllen. Lorbeerblatt zugeben und unter
ständigem Rühren aufkochen. Dabei den Maisgrieß einrieseln lassen,
aufkochen und dann im Backofen 30 Minuten lang bei 80 °C zugedeckt
weiterquellen lassen. Den Parmesan, etwas Eigelb und feingeschnittenen
Salbei untermischen. Zum Auskühlen auf ein Blech ausstreichen und
erkaltet ausstechen. Polenta von beiden Seiten in einer Pfanne mit
Butterschmalz anbraten, mit Parmesan bestreuen und im Ofen bei etwa 150
°C kurz gratinieren.
Kaninchenkeulen aus dem Pergament auspacken und mit dem Gemüse und
einigen Polentaschnitten anrichten.
:Zusatz         : 
:               : Zubereitungszeit (in Min.):
:               : 60
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum