Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Zwiebel-Kräuterfladen

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Zwiebel-Kräuterfladen
Kategorien: Brot, Fladen, Hauptgerichte, Mehlspeise, Vegetarisch
     Menge: 1 Keine Angabe
 
    200    Gramm  Zwiebeln
      2           Knoblauchzehen
    100    Gramm  Butter
     40    Gramm  Hefe
      2     Teel. Meersalz
    375    Gramm  ;kaltes Wasser
    500    Gramm  Weizen; fein gemahlen
    200    Gramm  Roggen; fein gemahlen
      1     Essl. Olivenöl
      5     Essl. Kräuter; fein gehackt,
                  reichlich Thymian und
                  Majoran sowie Basilikum,
                  Rosmarin, Bohnenkraut
 
====================Zum Bestreichen===================================
    100    Gramm  Sonnenblumenkerne
      1           Eigelb
      2     Essl. ;Wasser
 
 
Die Zwiebeln schälen und in 1/2 cm große Würfel schneiden. Den
Knoblauch schälen und fein hacken. Beides in der Butter hellgelb braten
und abkühlen lassen.
Die Hefe und das Salz in dem Wasser auflösen. Soviel Mehl hineinrühren,
dass ein dicker Brei entsteht. Das Öl, die Kräuter und die
Zwiebelmischung dazugeben. Das restliche Mehl nach und nach
unterarbeiten. Den weichen Teig mit der Küchenmaschine solange
gründlich kneten, bis er sich von der Schüssel löst. Zugedeckt auf das
Doppelte aufgehen lassen. (45-60 Minuten) Inzwischen die
Sonnenblumenkerne in der trockenen Pfanne goldgelb rösten. Die Bleche
einfetten und leicht mit Mehl bestäuben. Den gut gegangenen Teig mit
der Küchenmaschine nochmals durchkneten. Der fertige Teig ist noch
etwas klebrig. Bitte kein Mehl mehr unterkneten.
Nur das Backbrett bei der Weiterverarbeitung immer wieder mit Mehl
bestäuben.
Den Teig halbieren. Aus jeder Hälfte eine Walze rollen und in 8 Stücke
schneiden (Angaben auf Rezept für 32 Stück bezogen). Jedes Stück quer
teilen, zu einem handtellergrossen Fladen drücken und auf das Blech
legen.
Das Eigelb mit dem Wasser verquirlen und die Fladen damit bestreichen.
Dann dick mit den Sonnenblumenkernen bestreuen und diese gut
festdrücken. Noch etwa 5-10 Minuten gehen lassen.
Ein flaches feuerfestes Schälchen mit kochendem Wasser auf den
Backofenboden stellen. Die Brote auf der mittleren Leiste in den kalten
Backofen schieben. Bei 220 Grad in ca. 30 Minuten goldgelb backen.
Das Wasser nach ca. 20 Minuten herausnehmen. Die Fladen auf einem
Kuchengitter auskühlen lassen.
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum