Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Zweierlei Spargel mit Garnelen

4 Personen

Für Die Weiße Spargelsauce

  • 500 g Weißer Spargel geputzt 350 g
  • 40 g Schalotten
  • 50 g Butter
  • 1/8 l Sahne
  • 1 TL Zitronensaft
  • Salz
  • Pfeffer, weiß frisch gemahlen
  • 1 Chilischote, rot
  • 50 g Kalte Butter

Für Den Grünen Spargel

  • 800 g Grüner Spargel
  • Salz
  • 1 Frühlingszwiebel das Grüne davon

Für Die Garnelen:

  • 20 g Butter
  • 8 Garnelen, roh, geschält
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen

Außerdem:

  • Kerbelblättchen zum Garnieren

Quelle: "Die 100 Besten

  • Rezepte aus aller Welt" Teubner Edition.
  • Alle Rechte beim Verlag

Der Grüne in Stangen,der Weiße in Form einer Sauce.

Bei den meisten Spargelgerichten sind Fleisch oder Fisch nur zweitrangig. Wenngleich das folgende Rezept eine ideale geschmackliche Kombination darstellt - es ginge auch ohne Garnelen.

Für die Sauce den weißen Spargel dünn schälen und die Stielenden abschneiden. Die Schalen waschen, in einem Topf mit 1/2 l Wasser bedecken und zugedeckt etwa 30 Minuten auskochen. Abseihen und den Sud dabei auffangen; es soll 1/4 l Spargelsud verbleiben. Die Spargelstangen in kleine Stücke schneiden.

Die Schalotten schälen und ganz fein hacken. Die Butter zerlassen und die Schalottenwürfel darin glasig schwitzen. Die Spargelstücke zugeben und mitschwitzen. Den Spargelsud und die Sahne aufgießen und zugedeckt 15 Minuten kochen lassen. mit einem Pürierstab pürieren und durch ein feines Sieb streichen. mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer würzen. Die Chilischote halbieren, von Samen und Scheidewänden befreien, fein würfeln, in die Sauce geben. Warm halten.

Von dem grünen Spargel die Stielenden abschneiden und nur das untere Drittel der Stangen dünn schälen. In so viel leicht gesalzenes, sprudelnd kochendes Wasser geben, dass er gerade bedeckt ist, und etwa 8 Minuten kochen.

In der Zwischenzeit den Zwiebellauch der Länge nach vierteln, die dabei entstehenden Streifen werden zum Binden der Spargelbündel verwendet. Die Streifen ganz kurz blanchieren und zum Abschrecken in Eiswasser legen.

Für die Garnelen die Butter in einer Pfanne zerlassen und die Garnelen darin kurz braten, salzen und pfeffern.

Den Spargel vorsichtig aus dem Kochwasser heben, zu 4 Portionen zusammenlegen und mit je einem Zwiebellauchstreifen binden. Die weiße Spargelsauce mit der kalten Butter mit dem Stabmixer aufschlagen. Den Spargel mit der Sauce und den Garnelen auf Teller anrichten. mit Kerbelblättchen garnieren.

Stichworte: Garnele, Juni, P4, Spargel
**

:Quelle : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum