Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Zweierlei Kartoffelsalat

4 Servings

Zutaten

  • 1 kg Festkochende Kartoffeln
  • Salz
  • 1/2 EL Kümmelsamen
  • 1 Kleine Zwiebel geschält feingewürfelt
  • 400 ml Geflügelbrühe o. eine andere Brühe
  • 3 EL Rotweinessig
  • 1 EL Scharfer Senf
  • 1 Prise Chilipulver
  • 1 Prise Zucker

MIT ENDIVIEN UND SPECK

  • 1/2 Kopf Endiviensalat o. weniger, nach Geschmack
  • 4 Scheib. Speck
  • 3 EL Braune Butter

REF

  • Schuhbecks Kochschule im Bayerischen Fernsehen
  • III, Folge 4, 10.11.2008 Vermittelt von R.Gagnaux

Die Kartoffeln waschen und mit der Schale in einem Topf in Salzwasser mit dem Kümmel garen. Kartoffeln abgießen und möglichst heiß pellen. Kartoffeln in dünne Scheiben schneiden und in eine Schüssel geben.

Zwiebelwürfel in kochendem Salzwasser etwa zwei Minuten blanchieren.

Die Brühe in einem Topf erhitzen, Essig und Senf unterrühren, mit Salz, Chilipulver und Zucker würzen. In einen Rührbecher gießen, eine Handvoll Kartoffelscheiben in die Brühe geben und pürieren.

Die Marinade nach und nach mit den Zwiebelwürfeln unter die warmen Kartoffelscheiben vorsichtig mischen, bis die Marinade aufgesogen ist [1]. Fünfzehn Minuten ziehen lassen.

Je nach Saison kann man den klassischen Kartoffelsalat mit gebratenen Pfifferlingen oder Steinpilzen, mit Bärlauchstreifen oder anderen Kräutern mischen. Der Salat ist auch mit Pesto, eingelegtem Kürbis oder Radieschen ein wahrer Gaumenschmaus.

Kartoffel-Endivien-Salat Den Kartoffelsalat, wie oben beschrieben, zubereiten. Den Endiviensalat putzen, waschen und trocken schütteln. Die Salatblätter in Streifen schneiden. Den Speck in Rauten schneiden und dabei die Schwarte entfernen. Die Speckrauten in einer Pfanne auslassen und knusprig braun braten.

Die Endiviensalatstreifen locker unter den Kartoffelsalat heben. Die braune Butter hinzufügen und unterrühren. Den Speck dazugeben und ebenfalls untermischen. Den Salat zehn bis fünfzehn Minuten ziehen lassen.

[1] Darauf achten, dass sowohl die Kartoffeln als auch das Dressing noch warm sind, sonst nehmen die Kartoffeln die Marinade nicht gut auf.

Stichworte: Grundrezept, Kartoffel, Salat

:Quelle : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum