Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Brokkoli

1 Info

Zutaten

  • Brokkoli = Broccoli

Brokkoli Eine Abart des Blumenkohls mit mehreren Varianten: rotknospiger Brokkoli; roter Blumenkohl - weißer und grüner Brokkoli- (Calabrese). Die Römer liebten Brokkoli; der italienische Bezug ist im Namen enthalten: Das Wort "Brocco" bedeutet "Sprößling". Er ähnelt dem Spargel und schmeckt deshalb auch ausgezeichnet mit zerlassener Butter, Holländischer oder Bearner Soße. Brokkoli wird auch für Vorspeisen und Suppen verwendet. Er ist das ganze Jahr über erhältlich. (Soweit die *Speisekammer*) (Supermarkt) Brokkoli gehört zur Familie der Kohlgewächse und ist eng mit dem Blumenkohl verwandt.

Anders als dieser bildet er jedoch keine feste Blume, sondern lockere Köpfe. Er ist reicher an Vitaminen und Mineralstoffen und auch intensiver im Geschmack. Wie Blumenkohl wird Brokkoli immer gekocht, nicht aber gedünstet. Vom Brokkoli können Sie Blütenknospen, Blätter und Stiele verwenden. Die festeren Stielenden werden wie Spargel geschält, bei den jüngeren Trieben ist das nicht erforderlich.

Unser Tip: Stiele getrennt vorkochen oder kreuzweise tief einschneiden, weil sie; mit ca. 10-15 Min., mehr Garzeit brauchen als die Röschen (ca. 5-8 Min.). Um das Aroma des grünen Kohls nicht zu überdecken, sollten Sie mit Gewürzen sparsam umgehen. Gut zu ihm passen Weißwein, Zitronensaft, Butter und ein Hauch Knoblauch.

Als leckere und gesunde Beilage schmeckt Brokkoli zu Geflügel, Rinder- und Schweinefilet.

Stichworte: Aufbau, Brokkoli, Info
*
**

:Quelle : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum