Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Weihnachtsgans mit pikanter Maronenfüllung

6-8 Portionen

Zutaten

  • 1 Gans (ca. 4 kg)
  • Salz
  • Pfeffer

Füllung:

  • 1 EL Zucker
  • 1 EL Wasser
  • 2 Dos. (ā 440 ml) ganze Maronen
  • Salz
  • 1 Zwiebel
  • 1 g roter Apfel
  • 1 Gänseleber
  • 20 g Butter oder Margarine
  • 500 g gem. Hack
  • 1 TL getr. Majoran
  • 1 TL Beifuß
  • Pfeffer
  • ger. Muskat
  • 1 Bd. Petersilie
  • 2 Eier
  • 1/4 l Hühnerbrühe (Instant)
  • 1-2 EL brauner Saucenbinder
  • Portwein

Gans waschen, trockentupfen, überflüssiges Fett aus der Bauchhöhle entfernen, innen und außen mit Salz und Pfeffer einreiben. Zucker in einem Topf auf 3 oder Automatik-Kochplatte 9-12 hell karamellisieren, mit heißem Wasser ablöschen. Abgetropfte Maronen und 1/2 Tl. Salz dazugeben, unter Rühren heiß werden lassen, mit dem Schneidstab des Handrührgerätes fein pürieren. Zwiebel, geschälten Apfel und Gänseleber in Würfel schneiden. Fett in einer Pfanne erhitzen, Zwiebeln auf 2 oder Automatik-Kochplatte 5-6 glasig dünsten, Maronenpüree, Gänseleber, Apfel, Hack, Majoran und Beifuß zufügen, alles unter Rühren 10 Min. dünsten. Füllung kräftig mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken, abkühlen lassen, danach gehackte Petersilie und Eier unterrühren. Gans mit Maronenmasse füllen, mit Holzstäbchen und Küchengarn verschließen. Mit dem Rücken nach oben auf den Rost legen, zusammen mit der Fettpfanne in den Backofen schieben. 1/8 l heiße Brühe in die Fettpfanne geben.

Schaltung: 180-200°, untere Schiebeleiste 160-180°, Umluftbackofen 31/2-4 Stunden Nach 60 Min. Bratzeit die Gans wenden, mit restlicher Brühe begießen und weiterbraten. Gans herausnehmen, warmstellen. Bratenfond durch ein Sieb in einen Topf gießen, Fett abschöpfen. Sauce mit Wasser auf 1/2 l auffüllen, aufkochen, Saucenbinder einrühren, aufkochen, Sauce mit Portwein, Salz und Pfeffer abschmecken. Gans auf einer großen Platte anrichten, mit gedünsteten Apfelspalten und Beifuß garnieren. Dazu schmecken Rotkohl und Kartoffelklöße.

Stichworte: Gans, Geflügel, Marone, Weihnachten
*

:Quelle : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum