Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Wan Tan Suppe

4 Personen

Zutaten

  • 1 kg Rindertafelspitz (beim Metzger vorbestellen)
  • 3 Markknochen (etwa 300 g)
  • 2 Karotten
  • 2 Petersilienwurzeln
  • 1/4 Sellerieknolle
  • 1 Zwiebel
  • 1 klein. Lauchstange
  • 1 geschälte Knoblauchzehe
  • 10 Pfefferkörner
  • 5 Pimentkörner
  • 1 Zweig Liebstöckel
  • 1 Zweig Blattpetersilie
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle

Wan-Tan-Taschen

Nudelteig:

  • 150 g Mehl
  • 1 Ei
  • 2 Eigelb
  • 1 EL Olivenöl

Füllung:

  • 100 g Blattspinat
  • 1 Liebstöckelblatt

Geflügelfarce:

  • 150 g Geflügelfleisch (ohne Haut, z. B. Poulardenbrust)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 100 ml Sahne
  • 1 Ei
  • 2 cl Noilly Prat
  • 1-2 EL geschlagener Obers (Schlagrahm)
  • 1 EL geschlagene Sahne
  • 1 klein. Ei
  • Salz

Gemüseeinlage:

  • 200 g Gartengemüse in Rauten geschnitten:
  • Karotten, Sellerie, Kohlrabi, Kartoffeln, Lauch, Petersilienwurzeln
  • 2 EL fein geschnittene Gartenkräuter:
  • Petersilie, Schnittlauch, Thymian, Liebstöckel

Karotten, Petersilienwurzeln und Sellerie waschen und schälen. Zwiebel abspülen, halbieren und in einer heißen Pfanne dunkel anbraten (gibt der Brühe später eine schönere, kräftigere Farbe). Die Lauchstange längs etwas einschneiden und in Wasser säubern. dann den abgespülten Tafelspitz und die Markknochen mit den Gemüsen in einen Topf geben, gut mit kaltem Wasser bedecken, einmal aufkochen, danach mit geringerer Temperatur weiter köcheln lassen. Zwischendurch eventuell aufkommenden Schaum abschöpfen.

Nach etwa 40 Minuten Knoblauch, Gewürze, etwas Salz, Liebstöckel und Petersilie zugeben und noch etwa 20 - 30 Minuten weiterköcheln, bis das Fleisch gar ist. Dann das gekochte Fleisch aus dem Fond nehmen und abgedeckt beiseite stellen. Die Brühe abschmecken und durch ein feines Tuch passieren.

Geflügelfarce: Das Geflügelfleisch würfeln und zum Durchkühlen 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. Mit Salz und Pfeffer würzen und im Mixer pürieren. Langsam die gut durchgekühlte Sahne und das Ei zugeben und zu einer sehr feinen Masse vermischen. Die fertige Farce 15 Minuten kühl stellen, durch ein feines Passiersieb streichen und mit dem Noilly Prat und einer Prise Salz abschmecken. Zum Schluss das geschlagene Obers unterheben.

Wan-Tan-Taschen: Zuerst mache ich den Wan-Tan-Teig, verarbeite also das Mehl, das Ei, die Eigelb und das Olivenöl sorgfältig zu einem festen, glatten Nudelteig. Ich wickle ihn gut in Frischhaltefolie ein und lege ihn für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank. Danach ist mein Teig schön elastisch und lässt sich richtig gut ausrollen.

Den Teig muss ich jetzt in vier Stücke schneiden und dünn ausrollen. Das geht natürlich mit der Teigrolle, einfacher ist's aber mit einer Nudelmaschine. Ich mache lange Bänder von etwa zwölf Zentimetern Breite und schneide sie dann in Quadrate (Seitenlänge acht bis zehn Zentimeter).

Für die Wan-Tan-Taschen den geputzten Spinat etwa zehn Sekunden in kochendem Salzwasser blanchieren, danach sofort in Eiswasser abkühlen und in einem Küchentuch sehr gut ausdrücken. Den Spinat zusammen mit Liebstöckel und Thymian fein hacken, mit der Geflügelfarce und der Schlagsahne gut vermischen.

Den Wan-Tan-Teig auslegen, die Füllung darauf setzen, mit verquirltem Ei den Teig einpinseln, verschließen und mit einem Ausstecher oder Teigroller zuschneiden, pro Person sind 2 - 3 Stück zu rechnen. Die Teigtaschen auf gemehltem Backpapier kalt stellen oder anfrieren. Zum Servieren in köchelndem Salzwasser etwa 4 Minuten garen.

Anrichten: Den Tafelspitz aufschneiden und mit dem in der Brühe bissfest gekochten Gemüse in vier tiefe Teller verteilen, heiße Teigtaschen dazugeben und mit frisch geschnittenen Gartenkräutern servieren.

Weintipp: Blanc de Noir 2004, Weingut Erhard, Rüdesheim

Stichworte: P4, Suppe, Wan-Tan
*

:Quelle : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum