Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Waldviertler Karpfen mit Petersilien-Erdäpfeln

MMMMM----------MEAL-MASTER Format (B&S REZEPT-WEB 1.0)
 
     Title: Waldviertler Karpfen mit Petersilien-Erdäpfeln
Categories: Österreich
     Yield: 4 Portionen
 
MMMMM-------------------------- KAR-----------------------------------
      2    Karpfenfilets à 400 g
      2    Knoblauchzehen
      2    Zitronen
     50 g  Weizenmehl zum Panieren
           Pfeffer & Salz
    1/2 tb Edelsüßer Paprika
    100 g  Zerlassene Butter
      1 lg Säuerlichen Apfel
      1 md Zwiebel
 
MMMMM----------------------- APFEL/-----------------------------------
      2    Säuerliche Äpfel
      2 md Zwiebeln
      3 tb Butter (evtl. mehr)
 
MMMMM------------------- PETERSILIE-----------------------------------
    500 g  Kleine
           Festkochende Kartoffeln
      3 tb Butter (evtl. mehr)
    1/2 bn Glattblättrige Petersilie
 
 Das feste Fleisch des Karpfen, das bei frei lebenden Exemplaren oft
einen leicht modrigen Geschmack hat, bekommt durch Zitronensaft und
säuerliche Äpfel eine frische Note.
 Knoblauch im Mörser zu einer Paste zerstampfen. Zitronen
auspressen.
Die Karpfenfilets mit dem Knoblauch einreiben, mit dem Zitronensaft
beträufeln. Paniermehl, Pfeffer & Salz und roten Paprika
vermischen.
Eine Auflaufform mit wenig Butter ausstreichen. Äpfel
schälen, Kerngehäuse ausstechen, in dünne Scheiben
schneiden. Zwiebel abziehen, in (halbe) Ringe schneiden. Beides in die
Auflaufform geben und gleichmäßig verteilen. Die Filets in
der Panade wenden und abklopfen, damit sie nur von einer dünnen
würzigen Mehlschicht überzogen sind. Mit der Hautseite nach
unten in die Form legen. Mit der zerlassenen Butter beträufeln und
bei 220° C im vorgeheizten Ofen etwa 20 Min. braten. Die Filets sollten
fest sein, aber nicht zerfallen. Während des Bratens zwei- bis
dreimal mit Butter beträufeln.
 Währenddessen die als Beilage gedachten Äpfel schälen,
Zwiebeln abziehen. Das Kerngehäuse ausstechen, Äpfel in
Scheiben schneiden, Zwiebel in (halbe) Ringe. In Butter leicht
anschwitzen, bis die Zwiebeln glasig sind. Die Kartoffeln in Salzwasser
kochen, sofort pellen und in etwas Butter rundherum goldbraun braten.
Mit feingehackter Petersilie bestreuen. Beides zu den Karpfenfilets
reichen.
 TIPP:  Am besten gelingen Petersilienkartoffeln, wenn sie ganz
gleichmäßig geformt sind. Bitten Sie Ihren
Gemüsehändler, entsprechende Exemplare herauszusuchen.
:Stichworte     : Österreich
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
MMMMM
 
Legende:
 bn: Bd.
 tb: EL
 lg: groß
 md: mittl.

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum