Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Ungarische Eiskreationen mit Ananas und Aprikose

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Ungarische Eiskreationen mit Ananas und Aprikose
Kategorien: Alkohol, Ananas, Aprikose, Dessert, Kirsche
     Menge: 1 Rezept*
 
      1           Frische Ananas; kann frisch 
                  -- geschält und bereits
                  - in Scheiben geschnitten 
                  -- gekauft werden
                  Ungarischer Walnusslikör; 
                  -- ersatzweise Rum
                  Walnuss-Eis
                  Sahne
    1/2     Pack. Sultaninen
 
=========================== ZUM DE====================================
          Einige  Pralinen; Eispralinen oder 
                  -- Haselnuss
                  Eis-Gebäckstäbchen
 
====================== ANGEDICKTES ===================================
    750    Gramm  Kirschen
          Einige  EL brauner Zucker
      1     Pack. Roter Tortenguss
 
=========================== APRIKOS===================================
    750     Kilo  Vollreife Aprikosen
                  Ungarischer Barack-Pálinka; 
                  -- Aprikosenlikör oder
                  - Aprikosenbrand geht auch
                  Espresso-Eis
                  Sahne
      1     Pack. Getrocknete Aprikosen
 
=========================== ZUM DE====================================
                  Eiswaffeln
                  Dunkles Schoko-Dekor
 
=================== APRIKOSEN-SCHO====================================
    750    Gramm  Frische Früchte
    250    Gramm  Gelierzucker 3:1
           Etwas  Himbeer-Essig; ersatzweise 
                  -- Saft einer Zitrone -
                  - vor allem bei vollreifem 
                  -- Obst
    1/2    Tafel  Nicht zu süße Schokolade 
                  -- (evtl. mehr)
 
===============================Que====================================
 
 *für je 4 bis 6 fertige Eisbecher  Achtung: Sultaninen mindestens 24
Stunden vorher (je länger, desto intensiver das Aroma) in ein Glas mit
dicht schließendem Deckel (Marmeladenglas) geben und so weit mit
Walnusslikör begießen, bis alle Früchte bedeckt sind. (Reste können
problemlos längere Zeit aufgehoben werden.)  Die Ananas-Scheiben in
Streifen schneiden, in eine Glasschale geben und darüber ein bis zwei
Esslöffel in Walnusslikör eingeweichte Sultaninen verteilen. Es folgen
zwei bis drei kleine Bällchen Walnuss-Eis. Bedecken Sie diese dekorativ
mit Kirschkompott. Ein weiteres Bällchen Walnuss-Eis obenauf setzen und
zum Schluss mit einer schönen Sahnehaube krönen. Dekorieren Sie diese
mit einer Praline, einem Gebäckstäbchen und einigen Likör-Sultaninen.
 Kirschen waschen und entsteinen, mit drei gehäuften Esslöffeln braunem
Zucker aufkochen und mit rotem Tortenguss andicken. (Mit normalem,
weißem Haushaltszucker klappt es auch, brauner schmeckt aber
herzhafter.)  Achtung: Kompott sollte nach der Herstellung erkalten und
direkt aus dem Kühlschrank verwendet werden, da sonst das Eis zu
schnell schmilzt.
 Achtung: Die getrocknete Aprikosen mindestens 24 Stunden vorher in
feine Streifen schneiden, in ein Glas mit dicht schließendem Deckel
(Marmeladenglas) geben und so weit mit Pálinka (Aprikosenbrand oder
Aprikosenlikör) begießen, bis die Früchte bedeckt sind. (Reste können
problemlos längere Zeit aufgehoben werden.)  Die Aprikosen waschen,
entsteinen, klein schneiden und in eine Glasschale geben. Darüber
werden ein bis zwei Esslöffel in Pálinka eingeweichte, getrocknete
Aprikosenstreifen verteilt. Es folgen zwei bis drei Bällchen
Espresso-Eis, diese mit mehreren Esslöffeln Aprikosenkonfitüre krönen.
Ein weiteres Bällchen Espresso-Eis obenauf setzen und mit Sahne
bedecken. Dekorieren Sie das Ganze mit dunklem Schoko-Dekor, Eiswaffeln
und einem Esslöffel Pálinka- Aprikosenstreifen.
 Tipp: Eine alkoholfreie Alternative zum Hochprozentigen ist Amaretto-
Sirup, den es in verschiedenen Geschmacksrichtungen gibt. Er eignet
sich ebenfalls gut zum Einlegen der Trockenfrüchte und zum Begießen der
Sahne, bringt naturgemäß aber mehr Süße.
 Noch ein Tipp: Sollte die Zeit für das Einweichen der Trockenfrüchte
und für die Herstellung eigener Konfitüre nicht ausreichen, erhitzen
Sie einfach fertige Aprikosenkonfitüre und verrühren Sie diese mit
einigen Esslöffeln Pálinka (ersatzweise Aprikosenlikör). Kann ruhig
lauwarm sein!  Aprikosen-Schokolade-Konfitüre  Kochen Sie aus den
gewaschenen und entsteinten Früchten mit Gelierzucker 3:1 nach
Packungsanleitung Konfitüre ein.
 Tipp: Praktisch ist es, die Früchte nach kurzem Erhitzen im Topf mit
dem Schnellmixstab zu zerkleinern.
 Noch ein Tipp: Ein geschmackliches Extra bei vollreifen Früchten
bringt etwas Himbeeressig aus dem Sprüher (ca. 3 bis 5 Sprühstöße).
Nach einem ungarischen Rezept wird vor dem Einfüllen in die Gläser ½
bis 1 Tafel Schokolade (nicht so süß) in der Masse aufgelöst.
 Achtung: Für den Eisbecher sollte auch die Konfitüre kalt verwendet
werden.
 ==== Et voilà, c'est ca. Bon appétit!                    K a r l - H e
i n z -- »Es gibt niemanden, der nicht isst und trinkt, aber nur
wenige, die den Geschmack zu schätzen wissen« (Konfuzius)  From
boller-ix@web.de Mon Oct 27 14:58:35 2008
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum