Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Türkische Zitronen-Bohnen

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Türkische Zitronen-Bohnen
Kategorien: Bohne, Dicke-Bohne, Gemüse, Zitrone
     Menge: 4 Personen
 
    600    Gramm  dicke Bohnen (ausgepalt)
      4           Zwiebeln
      2           Knoblauchzehen
      2     Essl. Butter
    250       ml  Gemüsebrühe
    1/2     Teel. Rosmarin
    1/2     Teel. Thymian
      1           Lorbeerblatt
                  Jodsalz
                  Pfeffer, schwarz
      1      Msp. Honig
      2     Teel. Olivenöl
     50    Gramm  schwarze Oliven (ohne Stein)
      1     Essl. Petersilie, fein gehackt
      1           Zitrone, unbehandelt
 
===============================Que====================================
 
Die dicken Bohnen waschen und abtropfen lassen. Zwiebeln fein würfeln
und in der Butter glasig dünsten. Knoblauch dazu pressen und kurz
mitdünsten lassen. Die abgetropften Bohnen zufügen und alles mit der
Gemüsebrühe auffüllen. Thymian, Rosmarin und Lorbeerblatt zufügen und
mit Honig, Salz und Pfeffer würzen und 35 min leicht köchelnd garen
lassen. Das Lorbeerblatt entfernen und die Bohnen auf ein Sieb geben
und gut abtropfen lassen. Die aufgefangene Gemüsebrühe kann später noch
für eine Soße oder Suppe verwendet werden. Inzwischen die Zitrone
schälen. Dabei sollte auch die weiße Haut abgezogen werden. Die Zitrone
dann in feine Würfel schneiden. Die Oliven halbieren. Die noch warmen
Bohnen nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit dem Olivenöl
vermengen. Dann die Zitronenwürfel, die Oliven und die gehackte
Petersilie unterrühren. Direkt servieren.
 Beilagen: Frisch gebackene Vollkornbrötchen, Fladenbrot oder
Vollkornbaguette.
 Tipps: - Es werden 2,5 kg dicke Bohnen mit Hülsen benötigt. Daraus
lassen sich dann etwa 600 g auspalen.
- Schneller geht es mit dicken Bohnen aus dem Glas.
- Schmeckt auch gut ohne Zitronenwürfel, dann mit dem Saft einer halben
Zitrone würzen.
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum