Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Truthahn mit Granatäpfeln

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Truthahn mit Granatäpfeln
Kategorien: Geflügel, Granatapfel, Italien, P8, Truthahn
     Menge: 8 Personen
 
      1           küchenfertiger Truthahn zu 
                  -- ca. 2 kg
      6           Granatäpfel
    500       ml  trockener Weißwein
      2     Essl. Öl
                  Salz
                  Pfeffer
 
==========================Für die ====================================
    600    Gramm  Rinderhackfleisch
      6           Zwiebeln
                  viel gehackte Petersilie
    200    Gramm  Paniermehl
    200    Gramm  Pistazien
      1      Msp. Zimt, kleine
    400    Gramm  Linsen (aus der Dose)
 
==========================Für die ====================================
      2           Endivien
      2     Essl. Öl
                  eingelegte Silberzwiebeln
      1   Dose/n  Maiskölbchen
 
===============================Que====================================
 
Für die Füllung Zwiebeln und Petersilie fein hacken. Hackfleisch,
Paniermehl, Pistazien und Linsen mischen. Öl, Salz, Pfeffer und Zimt
zugeben und alles gut vermengen.
 Vier Granatäpfel halbieren, mit einer Zitruspresse den Saft von 3
Granatäpfeln auspressen. Von den restlichen Granatäpfeln die Kerne
beiseite stellen. Füllung in den Truthahn geben, Bauch- und Halsöffnung
mit Küchengarn zunähen.
 Mit Salz würzen und im vorgeheizten Backofen bei 160 Grad 2 1/2
Stunden braten. Zwischendurch mit Weißwein und Granatapfelsaft
abwechselnd begießen. Aus dem Backofen nehmen und Kerne mit dem
Bratensud verrühren.
 Auf einem Servierteller mit Granatapfelkernen und gegrillten
Endivienhälften anrichten. Bratensud über Silberzwiebeln und
Maiskölbchen gießen und ebenfalls zugeben.
:Zusatz         : 
:               : Garzeit
:               : 2 1/2 Stunden
:               : Zubereitung
:               : 40 Minuten
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum