Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Toggenburger Dörrbirnenfladen

MMMMM----------MEAL-MASTER Format (B&S REZEPT-WEB 1.0)
 
     Title: Toggenburger Dörrbirnenfladen
Categories: Kuchen, Gebäck, Pralinen
     Yield: 1 Blech
 
    750 g  Dörrbirnen
    100 g  Rosinen
    100 g  Baumnusskerne
      4 tb Zucker
      1 tb Zimt; oder Birnbrotgewürz
      3 tb Kirsch
    400 g  Kuchenteig
 
MMMMM---------------------------Gu------------------------------------
      5 dl Rahm
      2    Eier
      4 tb Zucker; evtl.etwas mehr
 
MMMMM-------------------Nach Einem -----------------------------------
           - Anne-Marie Wildeisen - 
           -Erfasst von Rene Gagnaux
 
Die Dörrbirnen mit kaltem Wasser bedeckt über Nacht
einweichen. Am nächsten Tag im Einweichwasser zugedeckt weich
kochen. Abschütten, dabei 4 Esslöffel Sud (bei einer
Zubereitung mit 750 g Dörrbirnen) aufbewahren.
 Die Rosinen etwa 1 Stunde in warmem Wasser einweichen. Abschütten
und gut abtropfen lassen. Die Baumnusskerne grob hacken.
 Die gekochten Birnen pürieren. mit den Rosinen, den
Baumnüssen, dem Zucker, dem Zimt oder Birnbrotgewürz, dem
beiseite gestellten Birnensud und dem Kirsch gut mischen.
 Den Teig 2 bis 3 mm dünn auswallen und das große
rechteckige Backofenblech damit auslegen. Die Birnenmasse
daraufverteilen. Rahm, Eier und Zucker zu einem Guss verrühren.
Über das Birnenmus verteilen.
 Den Fladen im auf 220 Grad vorgeheizten Ofen auf der untersten Rille
während 30 bis 35 Minuten backen.
 Lauwarm schmeckt der Dörrbirnenfladen am besten.
:Stichworte     : Backen, Birne, Dörrobst, Kuchen, Schweiz
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
MMMMM
 
Legende:
 tb: EL

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum