Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Brättorte mit Gemüse

Zutaten

  • 1 klein. Rotkabis
  • Salzwasser
  • 1 EL Essig

Füllung

  • 500 g Kalbsbrät
  • 1 Knoblauchzehe, gepresst
  • 1 Bd. Petersilie, gehackt
  • 1 Bd. Schnittlauch, geschnitten
  • 75 g gekochte Zunge oder Zungenwurst, in Würfelchen
  • 100 g Erbsli, tiefgekühlt
  • 4 EL Maiskörner, abgetropft
  • 1 klein. Apfel, geschält,
  • Kerngehäuse entfernt, in Würfelchen
  • 1 Ei
  • einige Tropfen Tabasco
  • 1 EL Sojasauce

Für eine runde Auflaufform von ca. 18 cm O und 1 1/2 l Inhalt Vom Kabis die Blätter sorgfaltig ablösen. Dicke Blattrippen flachschneiden. Die Blätter im siedenden Salzwasser mit dem Essig während ca. 10 Minuten blanchieren, bis die Blätter knapp weich und biegsam sind. Herausnehmen, kalt abschrecken, abtropfen lassen.

Für die Füllung alle Zutaten sowie 3-4 gehackte Kabisblätter gut vermischen.

Die gefettete Form mit zwei Dritteln der Blätter auslegen. Die Brätmasse satt einfüllen, glattstreichen. Mit den restlichen Blättern bedecken. Garen im Wasserbad: Ein ofenfestes Geschirr mit heißem Wasser füllen (die Auflaufform sollte nachher bis zur Hälfte im Wasser stehen). Auf der untersten Rille des Ofens einschieben, diesen auf 180 Grad vorheizen, dann die zugedeckte Form ins Wasserbad stellen. Garzeit: ca. 45 Minuten.

Herausnehmen, kurz stehen lassen, entstandene Flüssigkeit abgießen, auf eine Platte stürzen.

Dazu passen z. B. Gschwellti, Salat und Brot.

Tipps - Dieses Gericht lässt sich auch gut kalt servieren.

- Die Brättorte ist 2-3 Tage im Kühlschrank haltbar.

Variante auf dem Herd: eine große Pfanne als Wasserbadpfanne mit heißem Wasser füllen. Die verschlossene Auflaufform hineinstellen. Zudecken und auf kleinem Feuer ca. 45 Minuten garen.

Stichworte: Braten, Hack, Kalb, Rotkohl
*
**

:Quelle : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum