Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Thüringer Rostbrätel mit Kartoffelsalat (*)

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Thüringer Rostbrätel mit Kartoffelsalat (*)
Kategorien: Fleisch, Frisch, Gemüse, P4, Regional, Schwein
     Menge: 1 Keine Angabe
 
      4   Scheib. Schweinekamm (ohne Knochen,
                  - jeweils etwa 130 g)
                  ; Salz
                  ; schwarzer Pfeffer
      2     Essl. mittelscharfer Senf (evtl.
                  - die Hälfte mehr); (1)
      6     Essl. ; Öl (1)
                  ; Öl zum Braten
    250       ml  dunkles, würziges Bier
      1     Spur  Cayennepfeffer (evtl. mehr)
      3           Knoblauchzehen
    1/2     Bund  Petersilie
    300    Gramm  Zwiebeln; (1)
 
=======================Für Den Kar====================================
    600    Gramm  Pellkartoffeln; gekochte
      1           Zwiebel; (2)
     50    Gramm  durchwachsener Speck
      2    klein. Gewürzgurken
    250       ml  Brühe (evtl. etwas mehr);
                  - warme
      3     Essl. ; Öl (2)
      1     Essl. Senf; (2)
      2     Essl. Essig
      1     Spur  ; Salz
      1     Spur  ; Pfeffer
      1     Spur  ; Zucker
      1 Handvoll  Feldsalat
                  - (Rapunzel)
    1/2     Bund  Schnittlauch
 
==============================Auße====================================
      4   Scheib. Graubrot (nach Geschmack)
 
===============================Que====================================
 
  (*) Marinierter Schweinekamm   Das Fleisch von beiden Seiten klopfen.
Salzen, pfeffern und mit Senf (1) bestreichen. Das Öl (1) mit dem Bier
verschlagen, mit Cayennepfeffer würzen und den geschälten Knoblauch
dazudrücken. Das Fleisch in die Marinade legen, mit der gewaschenen
Petersilie bedecken. Zugedeckt 2-3 Std. an einem kühlen Platz ziehen
lassen.
  Für den Salat die Kartoffeln schälen, in Scheiben schneiden. Die
Zwiebel (2) schälen, mit dem Speck und den Gewürzgurken in kleine
Würfel schneiden.
Die Brühe in eine Schüssel gießen. Zwiebel (2) und Gurken, Öl (2), Senf
(2), Essig, Salz, Pfeffer und Zucker einrühren. Kartoffelscheiben gut
untermischen. Den Speck knusprig ausbraten und unter den Salat mengen.
Den Feldsalat waschen und die Stielenden abzwicken. Den Schnittlauch
waschen und klein schneiden. Beides unter die Kartoffeln mischen und
etwas durchziehen lassen.
  Die Zwiebeln (1) schälen und in dünne Scheiben schneiden. In einer
großen Pfanne Öl erhitzen. Das Fleisch abtropfen lassen, im heißen Öl
unter häufigem Wenden in 15-20 Min. knusprig braten. (Achtung! Es
spritzt beim Braten.) Herausnehmen und warm stellen. Im Bratfett die
Zwiebelscheiben anrösten.
  Die Brotscheiben toasten und auf Teller oder Brettchen legen. Das
Röstbrätel darauf anrichten, mit reichlich Röstzwiebeln belegen.
Anmerkung: Original Röstbrätel werden auf dem Rost über dem
Holzkohlenfeuer gebrutzelt. Sie dürfen auf keinem Volksfest fehlen,
ebensowenig wie die Thüringer Bratwurst.
  :Pro Person ca. : 740 kcal :Pro Person ca. : 3100 kJoule :Zeitaufwand
ca.: 80 Minuten :Marinierzeit : 2-3 Stunden
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum