Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Thailändisches Fisch-Curry

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Thailändisches Fisch-Curry
Kategorien: Fisch, Kokos, P4, Thailand
     Menge: 4 Personen
 
      4           Frische grüne Chilischoten
      4           Frühlingszwiebeln
      1    klein. Zwiebel
      2           Knoblauchzehen
      2     Essl. Zitronengras; gehacktes
      1     Essl. Korianderwurzel; gehackte
      6     Essl. Korianderblätter
      6           Schwarze Pfefferkörner
      1     Teel. Korianderpulver
      2     Teel. Kreuzkümmelpulver
      2           Limonen; davon
      2     Teel. Limonenschale
      2     Teel. Shrimp-Paste
      1     Teel. Kurkuma
      1     Teel. Salz
  2 1/2     Essl. Öl (1)
  1 1/2     Essl. Öl (2)
    625       ml  Kokosmilch
      2           Kaffir-Zitronenblätter  
                  -- getrocknete
      1           Getrocknete Galgantwurzel
  1 1/2     Essl. Thailändische Fischsauce
    750    Gramm  Fischfilet; gewürfelt
      6     Essl. Korianderblätter
 
===============================Que====================================
 
Chilischoten aufschneiden und entkernen. Chilis, Frühlingszwiebln und
Zwiebeln grob hacken. Chilis, Frühlingszwiebeln, Zwiebel, Knoblauch,
Zitronengras, Korianderwurzel, die Hälfte der Korianderblätter,
Pfefferkörner, Korianderpulver, Kreuzkümmel, Limonenschale,
Shrimp-Paste, Kurkuma, Salz und Öl (1) im Mixer zu einer glatten Passte
verarbeiten.
 Öl (2) in einem Topf erhitzen. Die Hälfte der Currypaste dazugeben,
ca. 30 Sekunden unter Rühren anbraten. Kokosmilch, Zitronenblätter,
Galgant und Fischsauce unterrühren.
 Fiscchwürfel dazugeben und ohne Deckel 15 Minuten köcheln, bis der
Fisch durch ist und die Sauce sämig wird.
 Die übrigen Korianderblätter unterheben.
 H I N W E I S ! : Das Fisch-Curry ist noch leckerer, wenn es am Vortag
zubereitet wird.
Zugedeckt im Kühlschrank aufbewahren. Grüne Chilischoten sind meistens
milder als die roten. Wenn Sie es schärfer mögen, entkernen Sie die
Chilis einfach nicht. Die restliche Currypaste können Sie in einem
luftdichten Behälter im Kühlschrank bis zu zwei Wochen, im
Gefrierschrank bis zu zwei Monaten aufbewahren.
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum