Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Alu Paratha (Fladenbrot mit würziger Kartoffelfüllung)

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Alu Paratha (Fladenbrot mit würziger Kartoffelfüllung)
Kategorien: Brot, Indien, Kartoffel
     Menge: 12 Stück
 
    200    Gramm  Atta; oder gesiebtes 
                  -- Vollweizenmehl
    100    Gramm  Weißes Mehl
      4     Essl. Butter
    125       ml  Wasser; warm
    1/2  geh. TL  Salz
      3           Kartoffeln, mittelgroß
      1     Essl. Ghee
    1/2  geh. TL  Kreuzkümmelsamen
      1  geh. TL  Ingwer; gerieben
    1/2  geh. TL  Cayennepfeffer
    1/2  geh. TL  Turmeric
      1     Essl. Zitronensaft
      1  geh. TL  Salz
      2     Essl. Korianderblätter, frisch 
                  -- gehackt
 
=======================ERFASST AM 2===================================
                  Petra Holzapfel Monika 
                  -- Eckert s.u.
 
===============================Que====================================
 
Den Teig wie im Rezept für parathas ansetzen und ruhen lassen. Die
Kartoffeln weich kochen, unter kaltem Wasser abspülen, abschälen und
grob zerstampfen. Einen Esslöffel Ghee in einem mittelgroßen Topf
erhitzen, die Kreuzkümmelsamen dazugeben und unter Rühren anrösten. Ein
paar Sekunden später den Ingwer, den Cayennepfeffer und den Turmeric
hinzufügen. Einige Sekunden weiterrühren, dann die zerdrückten
Kartoffeln zugeben und 4-5 Min. braten, dabei ständig rühren. Nun den
Zitronensaft, das Salz und die Korianderblätter beimengen und gründlich
durchrühren. Die fertige Mischung zum Abkühlen auf einem Tablett
ausbreiten.
 Wenn die Füllung erkaltet ist, aus dem Teig 12 Bällchen formen und zu
15 cm großen Fladen ausrollen. Die Oberfläche der Fladen mit etwas Ghee
bepinseln, einen Esslöffel der Füllung in die Mitte setzen und die
Ränder über der Füllung zusammenschlagen. Den überstehenden Teig
abreißen und die so entstandene Öffnung durch Zusammendrücken gründlich
schließen. Den gefüllten Teigklumpen flach drücken, mit Mehl bestäuben
und so dünn wie möglich ausrollen. Geben Sie acht, dass die Füllung
nicht durchbricht.
 Eine schwere Bratpfanne mit Ghee einfetten. Den paratha langsam rösten
und so oft umwenden, bis beide Seiten goldbraun und mit rötlichen
Flecken bedeckt sind. Alu paratha passen ausgezeichnet zu einem sabii
in Soße und einem raita oder Naturjoghurt.
 Source: "Adiraja Dasa, Vedische Kochkunst; The Bhaktivedanta Book
Trust, ISBN 91-7149-087-6"   O
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum