Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Tamatar mung dal (Mung-dal-Suppe mit Tomaten)

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Tamatar mung dal (Mung-dal-Suppe mit Tomaten)
Kategorien: Dal, Indien, Linse, Suppe, Suppen, Tomate, Vegetarisch
     Menge: 1 Keine Angabe
 
    250    Gramm  mung-dal
    2.4      Ltr. Wasser
      3           Lorbeerblätter
      1     Essl. Butter
  2 1/2     Teel. Salz
      1     Essl. Ghee (oder Butterschmalz)
      1     Teel. schwarze Senfkörner
      1     Teel. Kreuzkümmelsamen
      2           getrocknete Chilis, 
                  -- zerbröselt
      2     Teel. geriebener frischer Ingwer
    1/4     Teel. Asafötida*
      1     Teel. Tumerik
      5           mittelgroße Tomaten, 
                  -- gewaschen und klein 
                  -- schnitten
      2     Essl. Zitronensaft
      1     Essl. klein gehackte frische 
                  -- Korianderblätter
 
===============================Que====================================
 
Den dal auslesen und (ungewaschen) in einem schweren Kochtopf geben.
Den Topf auf mittlerer Flamme erhitzen und den dal 4 - 5 Minuten unter
ständigem Rühren anrösten, bis die meisten dal-Bohnen leicht gebräunt
sind. Nun den dal in ein Sieb füllen, unter fließendem Wasser waschen
und in den Topf zurückgeben. Wasser, Lorbeerblätter, Butter und Salz
hinzufügen. Den Topf auf größter Flamme aufsetzen und zum Kochen
bringen, dann abdecken und bei mittlerer Hitze 30 Minuten kochen
lassen.
Wenn der dal zu zerfallen beginnt, das ghee in einem kleinen Topf
erhitzen und die Senfkörner hineingeben. Wenn sie aufhören zu springen,
schnell der Reihe nach die Kreuzkümmelsamen, die Chilis, den Ingwer,
die Asafötida und den Tumerik hinzufügen. 20 Sekunden unter Rühren
rösten, dann die Tomatenstücke hineingeben und für 1 - 2 Minuten mit
einem Kochlöffel umwenden.
Die Tomaten und Gewürze in die Suppe hineingeben, den Topf bedecken und
so lange weiterkochen lassen, bis der dal völlig gar ist.
Zum Schluss den Zitronensaft und die Korianderblätter hinzufügen und
gut umrühren. mit einem beliebigen Reisgericht oder indischem Brot
servieren.
 Erfasst von Christine Päth Aus: Vedische Kochkunst, Die erlesensten
Gericht der veg. Küche Indiens
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum