Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Tamarillo-Chutney

1 Rezept

Zutaten

  • 600 g Tamarillos; (*)
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Nussgroßes Stück Ingwer
  • 1 Chilischote
  • 1 dl Apfel-Essig
  • 100 g Rohzucker
  • 1 TL Kardamompulver
  • 1/4 TL Kurkuma; oder Curry
  • 1 TL Senfkörner

Ref

  • Saison-Küche 12/1995 Vermittelt von R.Gagnaux

Feste Tamarillos mit dem Sparschäler schälen, weiche Tamarillos kurz in siedendes Wasser tauchen und die Haut abziehen. Den Stielansatz mit einem spitzen Messer herauschneiden.

Zwiebeln halbieren und in Streifen schneiden. Ingwer schälen und hacken. Chilischote längs halbieren, Samenstand und Kerne entfernen und das Fruchtfleisch in feine Streifen schneiden.

Sämtliche Zutaten in eine Pfanne geben und aufkochen. Auf kleiner Hitze unter zeitweiligem Rühren während einer Stunde zu einer dicklichen Masse einkochen.

Chutney randvoll in heiß ausgespülte Konfitürengläser füllen.

Mit dem Schraubdeckel verschließen. Zum Auskühlen auf den Kopf stellen.

Kühl und dunkel aufbewahrt 1-2 Monate haltbar.

Passt zu Currygerichten aus Fleisch, Fisch, Tofu, Gemüse, zu Siedfleisch, Fleischfondue, kaltem Braten.

Varianten: Anstelle von Tamarillos können Sie Ananas (halbe Essigmenge), Sharon, Kaki oder Mango verwenden.

(*) Tamarillo: In fast allen tropischen Ländern ist diese sehr druckempfindliche Frucht ein Hit. Die leicht bitter schmeckende Schale kann problemlos mit dem Sparschäler abgezogen werden. Das Fruchtfleisch wird in Scheiben oder Viertel geschnitten. Herb-süß im Aroma bringen Tamarillos Abwechslung in einen Blatt- oder Fruchtsalat und sind ideal für Chutneys, Saucen oder Konfitüren.

Stichworte: Aufbau, Chutney, Tamarillo
**

:Quelle : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum