Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

TAFELSPITZSÜLZE MIT APFELKREN

8 Portionen

Zutaten

  • 500 g Tafelspitz
  • 1500 ml Wasser
  • 200 g Suppengemüse; Möhren, Sellerie, Lauch
  • 3 Lorbeerblätter
  • 2 Zweige Thymian
  • 1 TL Pfefferkörner
  • 1 Prise/n Salz
  • 1 Zwiebel; halbiert, mit Schale
  • 12 Blatt Gelatine
  • 1000 ml Tafelspitzbrühe, passiert
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Möhre
  • 1 Zucchini
  • 1 Kohlrabi

FÜR DAS APFELKREN

  • 2 Äpfel
  • 100 g Meerrettich; geschält
  • 1 TL Zucker
  • 1 Prise/n Salz
  • 125 ml Apfelsaft
  • 1 Zitrone; den Saft
  • 2 EL Weißweinessig

Tafelspitz in Wasser mit Suppengemüse, Lorbeerblättern, Thymianzweigen, Pfefferkörnern und Salz kochen.

Damit die Brühe eine schöne Farbe bekommt, Zwiebelhälften ohne Fett in einer Pfanne mit der Schnittfläche nach unten ziemlich dunkelbraun anbraten, in der Brühe mitkochen.

Wenn der Tafelspitz weich ist, herausnehmen, abkühlen lassen, in dünne Scheiben schneiden, Brühe durch ein feines Tuch passieren.

Die Brühe muss genau bemessen werden, damit das Gelee richtig fest wird für die Sülze, d. h. pro 1 Liter durchpassierte Tafelspitzbrühe 12 Blatt Gelatine geben diese vorher in kaltem Wasser einweichen, das Ganze dann mit Salz und Pfeffer würzen.

Möhren, Zucchini und Kohlrabi in ganz kleine Würfel schneiden.

Eine ausladende Schüssel rundherum mit einigen Eiswürfeln auslegen, hier hinein die Form für die Sülze stellen.

Mit dem Schichten der Tafelspitzsülze beginnen, indem man etwas Brühe hineingießt, Karotten-, Zucchini- und Kohlrabiwürfel darüberstreuen, Tafelspitzscheiben darauflegen, dann wieder etwas Gelee darueuebergießen, Gemüsewürfel darüber verteilen, Tafelspitzscheiben darauflegen usw.; Arbeitsschritte so oft wiederholen, bis die Form ganz gefüllt ist.

Drei Stunden in den Kühlschrank stellen.

Für den Apfelkren Apfel und Meerrettich schälen, fein reiben.

Zucker, Salz, Apfelsaft, Zitronensaft, Weißweinessig zugeben, alles gut miteinander verrühren.

Als Beilage Salat.

Stichworte: Fleisch, Meerrettich, Rind
*

:Quelle : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum