Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Süßsaure Suppe mit Glasnudeln

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Süßsaure Suppe mit Glasnudeln
Kategorien: Fisch, Fischfilet, Gäste, Garnelen, Glasnudeln, Nudeln
     Menge: 4 Portionen
 
     50    Gramm  Glasnudeln
    150    Gramm  Fischfilet (z. B. Kabeljau, 
                  -- Rotbarsch oder Seelachs)
      8           Garnelen rohe
      1     Essl. Zitronensaft
      1           Tomate
      1 Handvoll  Pack choi Blätter (aus dem 
                  -- asiatischen 
                  -- Lebensmittelgeschäft) oder 
                  -- Spina
      1     Bund  Frühlingszwiebeln
   0.75      Ltr. Hühnerbrühe
      1           Chilischote getrocknete
      1     Essl. Rotweinessig
      1     Essl. Zucker
      1     Essl. Sojasauce
                  Salz eventuell
                  Koriander- oder 
                  -- Petersilienblättchen Zum 
                  -- Bestreuen: einige
 
===============================Que====================================
 
1. Die Glasnudeln in einer Schüssel mit warmem Wasser bedecken und etwa
10 Minuten quellen lassen. Dann in einem Sieb abtropfen lassen und mit
einer Schere etwas kleiner schneiden.
 2. Das Fischfilet waschen, trockentupfen und in Würfel schneiden. Die
Garnelen aus den Schalen brechen und vom dunklen, fadenförmigen Darm
befreien. Den Fisch und die Garnelen mit dem Zitronensaft mischen.
 3. Die Tomate waschen, achteln, die Kerne entfernen und vom
Stielansatz befreien. Die Pack choi Blätter oder den Spinat waschen und
in mundgerechte Stücke zupfen. Die Frühlingszwiebeln putzen, waschen
und in feine Ringe schneiden.
 4. Die Brühe mit der Chilischote aufkochen. Mit dem Essig, dem Zucker
und der Sojasauce abschmecken. Das Gemüse und die Glasnudeln darin etwa
2 Minuten kochen lassen. Den Fisch und die Garnelen untermischen und
etwa 1 Minute kochen lassen. Eventuell mit Salz abschmecken. Mit den
Korianderblättchen bestreuen.
:Zusatz         : 
:               : Zubereitungszeit
:               : 30 Minuten
:               :    380 kJoule
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum