Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Sülze von geräucherten Forellen mit Gurkenschaum

6 -8 Port.

Zutaten

  • 60 ml Noilly Prat
  • 7 Blatt Gelatine, in kaltem Wasser eingeweicht
  • 100 ml Weißwein
  • 500 ml Fischfond
  • Salz, Pfeffer
  • 6 (-8) Forellenfilets, geräuchert
  • 1/2 Lauch
  • 2 Karotten
  • 1/2 Sellerieknolle
  • 1 EL Dill, gehackt

Gurkenschaum:

  • 400 g Salatgurken
  • 120 g Crème fraîche
  • 2 Dillzweige
  • Salz, Pfeffer
  • etwas Zucker
  • 1 Prise Zitronensaft
  • 2 Blatt Gelatine

Garnitur:

  • Dillzweige

Noilly Prat aufkochen lassen und die eingeweichte Gelatine darin auflösen. Den Weißwein und den Fischfond zugeben. Das Ganze mit Salz und Pfeffer würzen und abkühlen lassen.

Die Filets von der Haut befreien und evtl. an den Seiten zurechtschneiden. Den Lauch waschen und in ca. 3 cm lange dünne Streifen schneiden. Die Karotten und den Sellerie schälen, in dünne Scheiben und dann ebenfalls in 3 cm lange Streifen schneiden.

Die Gemüsestreifen nach und nach in kochendem Salzwasser bissfest garen und in Eiswasser abschrecken.

Eine Terrinenform von 1 l Inhalt in ein Gefäß stellen und rundherum Eiswürfel verteilen, damit der Fischfond beim Einfüllen schneller zu stocken beginnt. Nun als erste Schicht etwas Fischgelee einfüllen. Etwas Dill und einen Teil der Gemüsestreifen hineingeben und eine Schicht Forellenfilets darauflegen. Nun anstocken lassen. Danach wieder Gelee, Gemüsestreifen und Fischfilet. Diesen Vorgang solange wiederholen, bis die Terrinenform gefüllt ist. Danach die Sülze für mindestens 3 Stunden kühl stellen.

Gurkenschaum: Die Salatgurken schälen, entkernen und klein schneiden. Zusammen mit der Crème fraîche, dem gezupften Dill, Salz, Pfeffer, Zucker und Zitronensaft im Mixer fein pürieren, dann passieren. Gelatine in kaltem Wasser einweichen, ausdrücken und mit ein wenig erhitzten Gurkenfond auflösen. Zu dem restlichen Gurkenfond geben und gut verrühren. Alles in einen Sahnesiphonbehälter füllen und eine Druckluftpatrone eindrehen. Gut durchschütteln und für 2 Stunden kühl stellen.

Die Sülze in Scheiben schneiden. Den Gurkenschaum in Gläser spritzen und mit Dill garnieren.

Stichworte: Fisch, Forelle, Gemüse, Gurke, Saucen, Sülze, Vorspeise
*
**

:Quelle : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum